Aktiv ÄLTER werden mit der DLRG!

Gemeinsame Bewegungszeit im Wasser & lockerer Austausch mit und für demenzerkrankte Menschen.

DLRG Benninghausen wird für „soziales Engagement“ geehrt.

Am 13.12.15 lud der Kreissportbund Soest zu sich ein. Eingeladen waren Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, die mit innovativen Sportgruppen in den Fokus geraten sind. Mit dabei - Barbara Lakmann, Vorsitzende der DLRG Benninghausen und Leiterin einer neuen Sportgruppe für demenzerkrankte und nicht-demenzerkrankte Menschen. Seit September findet Sie sich regelmäßig  zusammen, um sich gemeinsam im Rahmen des Projektes „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ zu bewegen.  
Bei der Ehrungsveranstaltung am Sonntagvormittag war auch unsere Präsidentin Anne Feldmann anwesend, um persönlich zu gratulieren.

Bewegung im Wasser (auch) mit Demenz

Gerade für demenzerkrankte Menschen und ihre Angehörigen und Begleitpersonen ist es wichtig, gemeinsam Aktivitäten zu unternehmen. Aus diesem Grund hat sich die DLRG(Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft) Benninghausen mit dem Landesverband Westfalen ein neues Bewegungsangebot für Demenzerkrankte überlegt. Es bestehen bereits verschiedene Angebote, aber keins im und mit dem Element Wasser. Das Projekt ist durch das Programm„Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ vom Landessportbund NRW entstanden und soll die Bewegungslandschaft in NRW erweitern und weiterentwickeln. Ab dem 30.09. werden im vierzehntägigen Rhythmus(14.10., 28.10., 11.11., 25.11., 09.12., 23.12.) von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr im Kombibad CabrioLi (Bückeburger Str. 10, 59555 Lippstadt) die Einheiten stattfinden. Das Angebot besteht aus einer Bewegungszeit im Wasser und einem lockeren Austausch in der Cafeteria. Die Kosten für die sieben Termine bis Ende des Jahres werden von der DLRG übernommen und vom Landessportbund NRW und dem Ministerium für Familie,Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Das Angebot wird von Barbara Lakmann, Vorsitzende der DLRG Benninghausen durchgeführt. Die ausgebildete Übungsleiterin wird sich individuell auf die Teilnehmer einstellen und ihr Programm nach deren Fähigkeiten und Fertigkeiten gestalten. Es soll sich nicht um ein reines Schwimmangebot handeln, sondern durch den Einsatz diverser Materialien wie Poolnudeln, Schwimmbretter, Bälle, Luftballons, Badeenten uvm. zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. 

Die Bewegungszeit soll auch den Angehörigen und Begleitern etwas Gutes tun und die Beziehung zu den Demenzerkrankten verbessern. Die Lebensfreude und Lebensqualität kann durch die Bewegung im Wasser auch gesteigert werden.

Ein Info-Abend für die Angehörigen/Begleiter eines Menschen mit Demenz findet am 23. September um 19.00 Uhr im Kombibad CabrioLi in der Cafeteria statt.

Interessierte können Kontakt aufnehmen mit:

Barbara Lakmann (Tel.: 0179-3261121, E-Mail: info@benninghausen.dlrg.de) oder
Sabine Nückel (Tel.: 0231-442246-117, E-Mail: geschaeftsstelle@westfalen.dlrg.de)

HIER finden Sie den aktuellen Handzettel.

 

 

 

PRESSE

Der Patriot - Lippstädter Zeitung (02.10.2015)  "Aktiv älter werden- 21 Senioren meldeten sich spontan für Kursus der DLRG Benninghausen an."

DLRG Lebensretter - Ausgabe Westfalen (4/2015): Bewegung im Wasser (auch) mit Demenz