NRW kann schwimmen

Gefördert wird das Landesprogramm „NRW kann schwimmen“, welches als Teilprojekt des Aktionsbündnisses „QuietschFidel“ zu betrachten ist, durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung. Die DLRG Nordrhein und Westfalen sowie der Schwimmverband NRW bieten Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 – 6 die Möglichkeit innerhalb der Oster-, Sommer und Herbstferien zusätzliche Schwimmkurse zu besuchen, sodass auch Kinder, die in diesem Alter noch nicht sicher schwimmen können, ermuntert werden das Schwimmen zu erlernen. Insgesamt fanden in den Jahren 2009 – 2014 an verschiedenen Standorten in NRW knapp 1600 solcher Kurse statt. 

Die Vorteile für die DLRG-Gliederungen liegen dabei auf der Hand, denn die Chancen, dass die Kinder so den Weg in den DLRG-Verein finden, stehen gut. Zudem erhält der Verein einen Zuschuss von 250€ pro Kurs. Bei einer maximalen Gruppengröße von 10 Schülerinnen und Schülern läuft der zweiwöchige Kurs über 10 Stunden á 45 Minuten. Die Kinder werden in den Schulen angesprochen und können dann für einen geringen Eigenanteil von 10€ an dem Kurs teilnehmen. Das Landesprogramm „NRW kann schwimmen“ stellt somit sowohl für die Gliederung, als auch für Kinder einen hohen Mehrwert dar.

Das Merkblatt, die Bewerbungsbögen sowie Kurserhebungsbögen finden Sie hier:

Merkblatt 2018

Bewerbungsbogen 2018

Kurserhebungsbogen 2018

Für weitere Informationen steht Ihnen Carina Meyer unter 0231 442246-117 oder per E-Mail unter c.meyer@westfalen.dlrg.de zur Verfügung.