E-Mail an :

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

10.04.2014 Donnerstag Lehrtaucher- und Tauchlehreranwärter machen sich fit

Der Sorpesee im Sauerland war Mitte März für 13  Lehrtaucher- und Tauchlehreranwärter aus vier Landesverbänden (Westfalen, Nordrhein, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz) Treffpunkt für einen gemeinsamen Vorbereitungslehrgang. Während sich der Großteil der Einsatztaucher auf ihre Lehrtaucherprüfung vorbereiten wollte, um dann später selbst Einsatztaucher ausbilden zu dürfen, nutzten auch drei Tauchlehreranwärter die Gelegenheit, um sich fit für ihre Tauchlehrerprüfung zu machen. Sie dürfen dann Freizeitgerätetaucher (Sporttaucher) ausbilden und prüfen.   
Eingeladen hatten Karola Roolf (Beauftragte Tauchen) und Martin Diekmann (Beauftragter Einsatztauchen) aus dem LV Westfalen. Schauplatz waren die Jugendherberge direkt am Sorpesee im Sauerland und die benachbarte Wachstation der Ortsgruppe Langscheid. Während der Freitagabend und auch der Samstagmorgen noch von "trockener" Theorie dominiert wurden - es galt Lehrproben zu halten oder zu bewerten -, ging es ab Samstagmittag dann für alle um die Praxis des (Einsatz-)Tauchens. Die Anwärter sahen sich mit verschiedenen Ausbildungsszenarien konfrontiert, die unter Beobachtung der Multiplikatoren zu meistern waren. Das Spektrum der Aufgaben reichte vom ersten Tauchgang für einen Tauchanfänger, über den ersten Nachttauchgang bis zur Abwicklung einer kompletten Rettungsübung. Tipps und Tricks gab es immer wieder von den erfahrenen Ausbildern. 
Ein besonderer Dank gilt der Ortsgruppe Langscheid, die nicht nur ihre Wachstation direkt am Sorpesee für den Lehrgang zur Verfügung gestellt hatte, sondern auch die Taucher mit Luft, Getränken und Trocknungsmöglichkeiten versorgte.

 

Kategorie(n)
News

Von:

zurück zur News-Übersicht