SEPA - Das neue europäische Zahlsystem

Auch wir im Landesverband sind derzeit, wie viele von euch, mitten in der Umstellung auf das neue europäische Bezahlsystem SEPA. Einige Ortsgruppen und Bezirke haben uns bereits die neuen SEPA-Mandate zugeschickt. Wir sind guter Hoffnung, dass wir auch noch SEPA Mandate der nich fehlenden Gliederungen erhalten. WICHTIG, auch für euch: Nur Mandate mit Original-Unterschrift werden von den Banken anerkannt. Eingescannte oder gefaxte Mandate werden nicht als Original anerkannt. Wir müssen dann leider um erneute Zusendung bitten. Der Landesverband wird ab dem 1.1.2015 mit SEPA arbeiten.

Dies bedeutet eine Menge Arbeit: Sämtliche Formulare (u.a. Reisekostenabrechnungen, Auslagenabrechnungen, Anmeldeformulare für Lehrgänge, usw.) müssen geändert werden, damit wir in Zukunft auch eure richtigen Bankverbindungen haben und ihr nicht lange auf den Ersatz eurer Auslagen warten müsst.

Die ersten SEPA-Lastschriften sind unterwegs, um zu testen, dass auch bei der Hausbank alles klappt, damit wir im neuen Jahr richtig durchstarten können.

Erste Probleme gab es schon, da im Moment bei Sammellastschriften nur ein Typ (Erstlastschrift, Folgelastschrift, einmalige Lastschrift) in einer SEPA-Datei vorhanden sein darf. Sobald verschiedene Typen vorhanden sind, kommt es zu Fehlermeldungen. Dies war uns auch erst nach Rücksprache mit der Bank klar.

Wir werden diese Seiten in regemäßigen Abständen auf dem Laufenden halten und euch in Zukunft auch diverse Arbeitshilfen zur Verfügung stellen.
Einige Dokumente sind bereits unter Downloads und Links bereitgestellt.

Informationsveranstaltung zur neuen Online-Statistik

Alle Gliederungen der DLRG müssen ab 2014 ihren statistischen Jahresbericht per Internet erfassen. Über dieses neue Verfahren informierten sich am 23. November über 100 DLRG-Aktive aus dem ganzen Landesverband Westfalen. Oliver Nies, Vizepräsident der DLRG Saar, präsentierte die Internetformulare und stand für Fragen zur Verfügung. „Sowohl für die vorausschauende Arbeitsplanung jeder DLRG-Gliederung, als auch für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind aktuelle Zahlen und Daten wichtig,“ so Bärbel Brünger,  Leiterin der Verbandskommunikation im Landesverband Westfalen.

Ausführliche Informationen zum neuen Verfahren gibt es hier nochmal zum Nachlesen.