Seminare

Einsatzübung 2019 - Übungsleitung (Nr.: 2019-888.5)

Diese Veranstaltung ist bereits beendet!

Voraussetzungen
  • DLRG Mitglied, 18 Jahre, Benennung durch die Leitung Einsatz der DLRG Westfalen
  • DLRG Mitglied, 18 Jahre, Benennung durch die Leitung Einsatz der DLRG Westfalen
  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Befürwortung durch die entsendende Gliederung
Inhalt
Die Wasserrettungszüge (WRZ) im Landesverband Westfalen sollen durch diese Übung ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Ein Sachbericht über die Leistungsfähigkeit wird durch die Übungsleitung für das Ministerium des Innern NRW und die für den Landesverband zuständige Bezirksregierung in Arnsberg erstellt.
Weitere Informationen zum zeitlichen Ablauf erhält die Übungsleitung im Vorfeld der Übung via E-Mail. Die Unterbringung erfolgt in einer festen Unterkunft (Klassenräume) auf einem nicht umzäunten Gelände. Die Teilnehmer müssen Feldbetten und Schlafsäcke o.ä. mitbringen. In allen Räumen besteht absolutes Rauch- und Alkoholverbot. Von der Aufstellung größerer Musikanlagen sollte abgesehen werden. Der Betrieb von sämtlichen Musikanlagen ist nur in Zimmerlautstärke zulässig.
Den Fahrzeugen der Übungsteilnehmer (Einsatz- und Privatwagen, zusätzliche Materialanhänger) werden Parkplätze zugewiesen. Es besteht keine Möglichkeit, die Fahrzeuge mit Strom zu versorgen. Privatwagen und zusätzliche Materialanhänger können nicht in direkter Nähe der Schule abgestellt werden.
Veranstalter
Landesverband Westfalen
Fachbereich
Katastrophenschutz
Veranstaltungsort
Kreis Höxter: -, - Kreis Höxter
Leitung
Leitung Einsatz DLRG Westfalen
Termin(e)
2 Termin(e) insgesamt
  • Mi, 29.05. - So, 02.06.19 16:00 - 11:00 (Kreis Höxter: -, - Kreis Höxter)
  • Mi, 29.05. - So, 02.06.19 16:00 - 11:00 (Kreis Höxter: -, - Kreis Höxter)
Teilnehmerkreis
Mitglieder von folgenden DLRG Gliederungen sind teilnahmeberechtigt:
  • Landesverband Westfalen e.V.
Gebühren
keine Gebühren
Sonstiges
  • Es werden keine Verdienstausfälle erstattet.
  • Die teilnehmenden Gliederungen haben für einen ausreichenden Versicherungsschutz für ihre Fahrzeuge und Geräte selbstständig zu sorgen. Wir weisen darauf hin, dass Kasko-Versicherungen eine sinnvolle Ergänzung zu den Haftpflichtversicherungen sind. Schäden an Geräten und Fahrzeugen trägt die entsendende Gliederung selbst. Es ist auch bei der An- und Abreise darauf zu achten, dass nicht Fahrzeuge einer Gliederung (Versicherungsnehmer) hintereinanderfahren. Bei einem Auffahrunfall würde dies möglicherweise als Eigenschaden gelten und die Versicherung dafür nicht aufkommen. Der Landesverband kann für keinerlei Schäden haftpflichtig gemacht werden.
  • Allergien, chronische Krankheiten usw. von Teilnehmern sind aus Fürsorgegründen der Übungsleitung mitzuteilen. Die entsprechenden Medikamente sind mitzuführen. Bei einer Erkrankung des Magen-Darmtraktes oder einer ähnlichen infektiösen Erkrankung im Zeitraum von 5 Tagen vor der Übung ist von einer Teilnahme abzusehen.
    Alle Teilnehmer müssen eine Selbsterklärung zum Gesundheitszustand gemäß Merkblatt M3-002-17 der DLRG abgeben. Die Erklärung muss bei Übungsbeginn bei der Übungsleitung abgegeben werden, welche sie 3 Monate nach der Übung vernichtet.
  • Wir weisen alle Teilnehmer darauf hin, dass während der Übung von Ihnen Foto- und Filmaufnahmen angefertigt werden können. Diese Aufnahmen dienen der Dokumentation und Darstellung der Übung in den Medien. Ihre Veröffentlichung bedarf im Regelfall keiner zusätzlichen Einwilligung der fotografierten Personen. Die Fotografen tragen darüber hinaus dafür Sorge, dass die Persönlichkeitsrechte der fotografierten Person gewahrt bleiben. Weder von dem Fotografen noch von den auf dem Foto dargestellten Personen können Honoraransprüche oder Ansprüche auf Namensnennung bei der Veröffentlichung erhoben werden.
  • Die im Rahmen der Anmeldung gemachten personenbezogenen Daten werden durch den DLRG Landesverband Westfalen e.V. zur Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation und Abrechnung der Übung gespeichert und verarbeitet. Sofern notwendig werden diese Daten an die an der Übung beteiligten Behörden und Organisationen für die selben Zwecke weitergegeben.
Mitzubringen sind
Einsatzkleidung
Sonnenschutz
Feldbett und Schlafsack o. ä.
persönliche Hygieneartikel und Handtuch
Verpflegung
Verpflegung ist vorgesehen
Unterbringung
Unterbringung ist vorgesehen
Meldeschluss
So, 12.05.2019