Arbeitskreis "Respektvoller Umgang mit Grenzen"

2012 entstand der Arbeitskreis "Respektvoller Umgang mit Grenzen" im Landesverband Westfalen. Die Ehrenamtlichen Mitglieder aus dem Landesverband, sowie aus der Landesjugend engagieren sich gemeinsam und haben sich zur Aufgabe gemacht die Kinder und Jugendlichen vor Grenzverletzungen zu schützen.

Die DLRG Westfalen positioniert sich gegen sexualisierte Gewalt und für ein respektvolles Miteinander!!!

Aufgaben & Ziele

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht den Bezirken und Ortsgruppen konkrete Hilfestellung zu geben. Wir wollen sensibilisieren und das Thema enttabuisieren. Wir bieten den Untergliederungen Orientierungshilfen (z.B. Handlungsleitfaden) an um präventiv tätig zu werden und um in Krisen- und Verdachtsfällen handlungsfähig zu sein.

Dabei geht es darum, dass sich Kinder und Jugendliche aber auch Erwachsene im Verein wohlfühlen und sicher sind. Dementsprechend wollen wir, dass eine offene und transparente Kommunikation innerhalb der DLRG gelebt wird.

Unser Ziel ist es umfassende Informationen zur Verfügung zustellen, so dass jede Untergliederung ein individuelles Präventions- und Interventionskonzept erstellt und sich damit die Wichtigkeit des Themas bewusst wird.