Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt .

Newsübersicht

  • 2022

  • November 2022

    Zweiter Ausbilderlehrgang EHSH erfolgreich

    Am 06.11.2022 trafen sich 15 engagierte DLRG-Ausbilder in der Landesgeschäftsstelle in Lünen um sich zum EHSH-Ausbilder qualifizieren zu lassen. Der Lehrgang fand als Kooperationsveranstaltung der Fachbereiche Schwimmen / Rettungsschwimmen und Medizin statt und wurde von Ausbildern beider Fachbereiche verantwortet. Eine weitere Besonderheit war die Auslagerung einzelner Lerneinheiten in das neue eLearning-System der DLRG (https://lernen.dlrg.net), die die Teilnehmer im Vorfeld in ihrem eigenen Tempo absolvieren konnten. Die Flexibilität diese Einheiten beliebig in einem Zeitfenster von zwei Wochen absolvieren zu können, wann es dem jeweils einzelnen gut passte, kam bei den Teilnehmenden gut an. In der abschließenden Feedback-Runde zeigten sich die Teilnehmenden sehr zufrieden und äuß ... Mehr erfahren

    Lehrschein-Zentralprüfung mit über 60 Teilnehmenden

    Am 22. und 23. Oktober stellten sich über 60 Kameradinnen und Kameraden dem Abschluss ihrer Ausbilder-Ausbildung: der zentralen Lizenzprüfung des Fachbereiches Schwimmen / Rettungsschwimmen.  Sie reichten im Vorfeld eine Hausarbeit ein, absolvierten einen Fragebogen, hielten einen Kurzvortrag und zeigten jeweils eine Lehrprobe im Lehrsaal sowie zwei im Hallenbad. Die zentrale Lizenzprüfung bildet dabei den Abschluss der facettenreichen Lizenzausbildung, die die Teilnehmenden flexibel in den verschiedenen Bezirken des Landesverbandes in einzelnen Modulen absolviert haben.  Wolfgang Cech, Vizepräsident des Landesverbandes Westfalen, begrüßte die Lizenzanwärter am Sonntag im Namen des Vorstandes und sprach ihnen Anerkennung ihres wichtigen Engagements aus. Herzlichen Glückw ... Mehr erfahren

  • Oktober 2022

    Zwei neue Multiplikatorinnen S/RS für den Landesverband

    Die Kameradinnen Lisa Beckmann (Bezirk Münster) und Ute Arndt (Bezirk Hochstift Paderborn) haben ihre Prüfung zum Multiplikator Schwimmen / Rettungsschwimmen erfolgreich abgeschlossen. Sie verstärken fortan das Team der Ausbilder und Prüfer für Lehrscheinanwärter. Damit stehen in Westfalen nunmehr insgesamt 85 Kameradinnen und Kameraden für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung. Wir gratulieren Lisa und Ute ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen ganz viel Freude bei ihrer Arbeit. ... Mehr erfahren

    Gemeinsamer Lehrgangs- und Bildungsplan 2023 ist ONLINE

    Hier geht es zur Online Version. ... Mehr erfahren

  • Januar 2022

    WIR FRAGEN EUCH - Mitgliederbefragung

    Der Bundesverband hat eine Umfrage gestartet - Wir fragen Euch - Wo wollen wir als DLRG hin, Wo stehen wir, Was wollen wir erreichen? Macht einfach bei der Mitgliederbefragung mit und gestaltet eure DLRG. https://umfrage.dlrg.de/index.php/233851?lang=de-informal ... Mehr erfahren

  • 2021

  • Juli 2021

    Offene Fragestunde zum DLRG-Manager

    Ab dem 04.08.2021 bieten wir monatlich eine offene Fragestunde zum DLRG-Manager für vorhandene Benutzer und die, die es noch werden wollen, an. Hier bietet sich auch die Möglichkeit, sich den DLRG Manager einmal zeigen zu lassen. Termin: Jeden ersten Mittwoch im Monat von 19:30 bis 20:30 Uhr Die Zugangsdaten können per E-Mail an mv-support@westfalen.dlrg.de angefordert werden. Personen, die bereits einen Zugang zum DLRG Manager haben, finden die Zugangsdaten auch im DLRG-Manager unter "Extras -> Dateiarchiv -> Offene Fragestunde". Ergebnisse der Fragestunden werden im Produktivsystem hinterlegt. ... Mehr erfahren

    Helfen um zu Helfen

    +++ HELFEN SIE damit WIR HELFEN können! +++ Wir zahlen sogar unsere Einsatzkleidung selbst! Unsere ehrenamtliche Einheiten und Kräfte helfen und haben geholfen, gerettet, erkundet, ihr eigenes Material, ihre eigenen Boote und Schutzausrüstungen dabei teilweise beschädigt oder diese sind unbrauchbar geworden. Mit Eintreffen in den heimischen Wachen fanden sie teilweise durch die Flut zerstörte oder verwüstete Wachstationen vor. Diese wurden und werden ehrenamtlich auf eigene Kosten wieder hergestellt damit wir unserer normalen Aufgabe, der Wasserrettung , nachkommen können. Die entstandenen Kosten für den Katastropheneinsatz bekommen wir erstattet, nicht aber die erheblichen Schäden an unseren eigenen Stationen und Material. Die damit verbundene Zeit ist Ehrensache! Die ... Mehr erfahren

    Update zum Katastrophenschutzeinsatz

    Nach langem Einsatz ist auch unser letzter Wasserrettungszug, WRZ 4, wieder in Westfalen angekommen, seine Trupps wieder zuhause. Ihr habt spitzen Arbeit geleistet und jetzt, mehr als verdient, endlich Ruhe. Kommt wieder zu Kräften und fühlt Euch von allen umarmt! Aktuell bestehen keine Voralarme, das "normale" Leben nimmt erstmal wieder seinen Lauf. Es wird noch dauern, bis alle Eindrücke und alles Erlebte verarbeitet und ausgewertet ist. Ihr alle habt eines ganz deutlich gezeigt: Wir stehen zusammen für Nordrhein Westfalen! ... Mehr erfahren

    Update zum Katastrophenschutzeinsatz

    Wen wir natürlich überhaupt nicht vergessen dürfen ist unsere Koordinierungsstelle! Seit Anfang an koordiniert und begleitet sie jeden Einsatz, jeden Zug und jede einzelne Einsatzkraft. 24h, rund um die Uhr im Schichtdienst für Euch im Einsatz, laufen hier die Fäden zusammen. Dank bester technischer Möglichkeiten wird aus dem Urlaub, von Arbeitsstellen und aus den heimischen Büros aus gearbeitet, um alles im Blick zu haben. Die Standleitungen glühen dabei. Danke, dass Ihr uns allen den Rücken frei haltet! ... Mehr erfahren

    Psychosoziale Notfallversorgung!

    Wir wissen alle, dass die Einsätze und Eindrücke der letzten Tage durchaus belastend sind oder sein können und unter schwierigsten Bedingungen stattgefunden haben. Wir haben das große Glück, auf mehrere PSNV-Teams zurückgreifen zu können. Bitte nutzt diese Möglichkeit und meldet Euch bei Bedarf, wenn es Euch nicht gut geht und Ihr merkt, dass Ihr über das Erlebte reden wollt, bei der Koordinierungsstelle. Wir können dann schnell und unkompliziert den Kontakt herstellen und Euch helfen. Wir halten zusammen! ... Mehr erfahren

    Update zum aktuellen Katastrophenschutzeinsatz

    Die Mannschaft des WRZ 2 ist auch zuhause. Wir sind froh, dass ihr abgelöst wurdet und jetzt erstmal an Euch denken könnt. Hut ab vor Eurem Einsatz und ein ganz großes Dankeschön erstmal auf diesem Wege! Wir sehen uns! ... Mehr erfahren

    Update zum aktuellen Katastrophenschutzeinsatz

    Für die Wasserrettungszüge WRZ 3, WRZ 7, WRZ 8, WRZ 9 und WRZ 11 ist der Einsatz endlich beendet. Die Teileinheiten sind alle an ihren Heimatstandorten angekommen und können sich von der Arbeit der letzten Tage erholen. Wir danken Euch aufs Herzlichste für Euren Einsatz in dieser Krisensituation! Ruht Euch alle gut aus! ... Mehr erfahren

    Update zum aktuellen Katastrophenschutzeinsatz

    Der WRZ 4 ist auf dem Weg in ein Einsatzgebiet. Wir wünschen Euch alles Gute und kommt bitte gesund und unbeschadet wieder zurück. Wir sind alle in Gedanken bei Euch. ... Mehr erfahren

    Update zum aktuellen Katastrophenschutzeinsatz

    Insgesamt befanden sich 267 Einsatzkräfte und sechs unserer Wasserrettungszüge mit Schwerpunkt "Südliches Nordrhein" im Einsatz,  um die Bevölkerung zu schützen und die Wassermassen im Zaum zu halten. Geleitet wurde und wird das Ganze aus unserer Koordinierungsstelle in Lünen, die rund um die Uhr mit neun Kräften besetzt ist um sofort auf neue Anforderungen und Situationen reagieren zu     können. Wir sind in Gedanken bei unseren sich noch im Einsatz befindlichen Einheiten und drücken die Daumen, dass alle gesund und munter zurück kommen. Ihr macht einen grandiosen Job!! Wir stehen zusammen für Nordrhein Westfalen! ... Mehr erfahren

    Neue Ausschreibung: Gemeinsamer Grundausbildungsblöcke

    Bekanntlich mussten sowohl der Landesverband, als auch die Bezirke ihre Lehrgangsarbeit auf Grund der pandemischen Lage fast vollständig einstellen. Der Fachbereich Schwimmen/Rettungsschwimmen hat sich daher mit Blick auf die im Herbst 2021 und im Frühjahr 2022 anstehenden Lehrgänge zum Erwerb einer Ausbilder/Prüfer-Lizenz dazu entschlossen, die beiden GGAB-Blöcke kurzfristig anzubieten. Damit soll vermieden werden, dass Bewerberinnen/Bewerber aufgrund fehlender Voraussetzungen für eine Lizenz-Ausbildung von dieser ausgeschlossen werden müssen. Anmeldung unter: 2021-180.1 2021-180.2   ... Mehr erfahren

  • Juni 2021

    Sommerkampagne 2021

    Was wird gefördert? Alle zusätzlichen Maßnahmen in der Schwimmausbildung von Wassergewöhnungskurs bis zum Erwerb des Deutschen Schwimmabzeichens Bronze (DSA) Im Zeitraum 01.06. bis 30.09.2021 durch eine örtliche DLRG-Gliederung durchgeführt Was kann beantragt werden? - Materialpaket: 15x Poolnoodles, 15x Schwimmbretter, 15x Tauchringe, 20x Eggflips,  o 50x Anfängerschwimmzeugnis, 50x Seepferdchenabzeichen, 50x Broschüre „Mein Weg zum sicheren Schwimmer“, Alles verpackt in schwimmbadtauglicher Kiste inkl. DLRG Aufkleber. Werbematerial für die Sommerkampagne (Flyer und Poster) - Pauschale Förderung von zusätzlichen Kosten (maximal 300€) Förderung pro abgenommenes Abzeichen (Urkunde Seepferdchen oder/und Deutsches Schwimmabzeichen Bronze ... Mehr erfahren

    Bootsführerscheinprüfung unter Coronabedingungen

    Am letzten Sonntag fand in Lünen die Bootsführerscheinprüfung des Landesverbandes statt. Bei strahlendem Sonnenschein und unter Einhaltung umfangreicher Hygieneregeln waren 73 Prüflinge angetreten, ihr in den Bezirken erlerntes Wissen und Können unter Beweis zu stellen.  An der LV-Geschäftsstelle in Lünen fanden die schriftlichen Prüfungen sowie die Nachweise der Knoten-, Motoren- und Rettungswestenkunde statt, während im nahegelegenen Preußenhafen am Datteln-Hamm-Kanal auf acht Booten die praktischen Fahrprüfungen erfolgten. Am Ende eines gelungenen Prüfungstages konnte der Landesverband 63 frisch gebackene DLRG-Bootsführer (10 See, 50 Binnen und 3 See/Binnen) in seinen Reihen begrüßen. Wir wünschen allen allzeit eine Handbreit Wasser unterm Kiel! ... Mehr erfahren

  • April 2021

    Plakate zur Imagestrategie des Katastrophenschutzes NRW offiziell enthüllt.

    Am Samstag den 17.04.2021 wurde im Zuge der Kick-Off Veranstaltung zur Imagestrategie des Katastrophenschutzes NRW das offizielle Gruppenplakat durch den Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen Herbert Reul veröffentlicht. Besonders erfreulich aus Sicht der DLRG ist das Mitwirken unserer beiden Katastrophenschützer Sophia und Daniel. Der Landesverbandes Westfalen ist außerdem sehr stolz darauf, dass Daniel als Interviewpartner für den Live Stream ausgewählt wurde. Durch sein sehr souveränes und professionelles Auftreten hat er den DLRG Landesverband Westfalen e.V. hervorragend vertreten und nach Außen repräsentiert. Wer mehr über die Imagestrategie und die weiteren Events erfahren will, kann sich jederzeit unter der Mailadresse engagiertfuerNRW@westfalen.dlrg.de beim Landesverband mel ... Mehr erfahren

  • Februar 2021

    Ergebnispräsentation: BEFRAGUNG ZUR STÄRKUNG DES EHRENAMTS IM KATASTROPHENSCHUTZ NORDRHEIN-WESTFALEN.

    Wenn ihr mehr Informationen über die Ergebnisse unseres Landesverbandes erfahren wollt, dann meldet euch noch bis zum 19.02.2021 unter j.koenig@westfalen.dlrg.de zu den Feedbackworkshops an. Diese finden am 05.03.2021 in der Zeit vom 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr statt. Jeder Teilnehmer erhält eine kleine Überraschung vom Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen.   ... Mehr erfahren

    Katastrophenschutz in 2020

    Ihr wollt wissen, was aus den vielen Fotos der Online-Übung geworden ist?? Seht es Euch an! ... Mehr erfahren

  • Januar 2021

    Boot 2022

    Die DLRG auf der boot Düsseldorf - erst 2022 wieder. Alles war vorbereitet, um ab heute auf der boot Düsseldorf über die Gefahren am und im Wasser zu informieren, Fragen zu beantworten und die DLRG zu präsentieren. Die Entscheidung der Messe den Termin in den April zu verschieben konnten wir gut nachvollziehen, ebenso wie die nun erfolgte vollständige Absage für 2021. ... Mehr erfahren

  • 2020

  • Dezember 2020

    Frohe Weihnachten und schöne Feiertage!

    Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Förderern frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage! Lasst es Euch gut gehen und bleibt bitte gesund! ... Mehr erfahren

  • November 2020

    Strukturförderung DLRG Westfalen

    Bei der Förderung strukturschwacher Regionen und neuer Ideen handelt es sich um eine Gemeinschaftsaufgabe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Landesverband Westfalen e.V. (DLRG Westfalen). Zur Erfüllung dieses Auftrages richtet die DLRG Westfalen ein Strukturförderprogramm für den Landesverband ein. Diese ermöglicht, Lasten und Chancen innerhalb des Landesverbandes solidarisch gemeinsam zu tragen und damit zur Schaffung einer zukunftsorientierten Struktur in allen Bereichen des Landesverbandes beizutragen. Ziel der Förderung ist das Erreichen eines einheitlichen Niveaus in allen Bereichen der satzungsgemäßen Kernaufgaben sowie die flächendeckende Präsenz der DLRG Westfalen. Dabei sollen innovative Projekte eine besondere Aufmerk ... Mehr erfahren

  • August 2020

    Sichtung in Haltern

    Unter freiem Himmel ist dieser Trainingswettkampf für junge Rettungssportler mit überschaubaren Coronaschutzmaßnahmen möglich: Ein Sichtungslehrgang mit den Freiwasser-Disziplinen am 22. August in Haltern am See. Einladung, Anmeldung, Rahmenbedingungen und Übungen findet ihr hier. Es dürfen auch all die bis 14-Jährigen teilnehmen, die in den vergangenen Monaten nicht viel trainieren konnten. Egal – denn dies trifft ja auf alle gleichermaßen zu. Die Landestrainer wollen gern sehen, wer sich überhaupt an die Aufgaben herantraut. ... Mehr erfahren

  • Juli 2020

    Hilfsorganisationen in NRW ziehen Corona-Zwischenbilanz

    Düsseldorf, 21.07.2020. Seit Ausbruch der Coronakrise im Februar sind die Hilfsorganisationen in Nordrhein-Westfalen im Dauereinsatz. Um die Pandemie zu bekämpfen, arbeiten ASB, Malteser, Johanniter, DLRG und Rotes Kreuz täglich Hand in Hand für die Bevölkerung in Nordrhein- Westfalen. Nun blicken die fünf Organisationen zurück und ziehen eine erste Zwischenbilanz. Für die Hilfsorganisationen ist klar: Eine Einsatzlage wie die Coronakrise hat es bisher noch nicht gegeben. Trotz massiver eigener Betroffenheit durch Corona sind sie ein zuverlässiger, leistungsstarker und kreativer Partner des Bevölkerungsschutzes und der Gefahrenabwehr in Nordrhein-Westfalen. Notbetreuungsangebote bei Kita- und Schulschließungen sorgten für ei ... Mehr erfahren

  • Mai 2020

    Öffnung der Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr

    Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, aufgrund der Lockerungen der Landesregierung werden auch wir den Zugang zur Geschäftsstelle ab dem 18.05.2020 wieder ermöglichen. Dies erfolgt natürlich nach den geltenden Abstands- und Hygienevorschriften. Gleichwohl sollte jeder überlegen ob sein Anliegen nur persönlich in der Geschäftsstelle regelbar ist. Eingelassen werden ausschließlich Personen mit einem fest vereinbarten Termin und einem Mund-Nasen-Schutz oder einer Alltagsmaske. Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50m ist einzuhalten. Besucher werden am Eingang abgeholt und nach Erledigung des Anliegens zum Ausgang begleitet. Zusätzlich müssen die Besucher das Formular „Selbstauskunft zur Gefährdungsbeurteilung eines Infektionsr ... Mehr erfahren

    Absage der zentralen Wacheröffnung am 10. Mai 2020 in Dortmund

    In diesem Jahr hätte der Landesverband Westfalen die gemeinsame Wacheröffnung für beide Landesverbände ausgerichtet. Mit dem Freibad Froschloch in Dortmund, dem Bezirk Dortmund und der Ortsgruppe Hombruch wollten wir in einem Freibad den offiziellen Startschuss in die Wachsaison geben. Leider kann auch diese Veranstaltung dieses Jahr nicht stattfinden. Beide Landesverbände haben sich darauf verständigt die zentrale Wacheröffnung im nächsten Jahr nachzuholen, natürlich mit den Partnern aus diesem Jahr. In diesem Sinne - Bleibt Gesund! ... Mehr erfahren

  • März 2020

    Einsatzübung abgesagt!

    Die Einsatzübung 2020 in "Hamburg" wurde nach Abstimmung mit allen beteiligten Behörden abgesagt. Bitte beachtet das Rundschreiben dazu, das heute an alle beteiligten Funktionsadressen versendet wurde. ... Mehr erfahren

    Informationen der Präsidenten zum Virus COVID-19

    Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Freundinnen und Freunde der DLRG in Westfalen, die aktuelle Lage in Bezug auf COVID-19 stellt uns alle vor Herausforderungen. Unser Ministerpräsident sieht in der derzeitgen Lage eine der größten Herausforderungen in der Geschichte unseres Bundeslandes. Eine solche Lage hat auch zwingend Auswirkungen auf das Leben in der DLRG. Wir reagieren auf die aktuellen Entwicklungen, sofern aufgrund der Dynamik der Geschehnisse eine angemessene Reaktion überhaupt noch möglich ist. Hierbei versuchen wir, aufkommende Fragen bestmöglich zu beantworten. Wir sind aber bei vielen Antworten auf Mitteilungen der Verwaltungen, anderer Organisationen oder auch unseres Präsidiums angewiesen. Deshalb kann eine Antwort hier teil ... Mehr erfahren

    COVID-19 - Wichtige Informationen des LV Westfalen

    1. Lehrgänge und Veranstaltungen Alle Lehrgänge und Veranstaltungen im Bereich des Landesverbandes und der Jugend des Landesverbandes fallen bis 30.04.2020 aus. 2. Lizenzrelevante Lehrgänge Der Landesverband steht mit dem Präsidium in Kontakt, um eine einheitliche Regelung zu erzielen. Wir bitten darum, hier abzuwarten, da wir davon ausgehen, dass eine allgemeine Regelung kommen wird. 3. Schließung der Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr Die Geschäftsstelle des Landesverbandes ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Anfragen können telefonisch, per Post und per Mail gestellt werden. ... Mehr erfahren

    Corona - und der Umgang damit im Bereich des LV Westfalen

    Da die Lage und auch die Einzelfallentscheidungen der Kommunen zur Zeit hoch dynamisch sind, können keine in die Zukunft gerichteten pauschalen Entscheidungen getroffen werden. Die Frage, ob zb. ein Schwimmbetrieb, ein Lehrgang oder eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht, ist daher pauschal nicht zu beantworten. Grundsätzlich gilt: was nicht abgesagt wird, findet statt - allerdings kann eine Absage auch kurzfristig erfolgen. Lehrgänge:  ein Absagen eines Lehrganges erfolgt durch die Geschäftsstelle in Abstimmung mit dem Vorstand und des Lehrgangsleiters nach einer Risikobewertung. Bei Lehrgängen, die einem Qualifikationslehrgang entsprechen, wird eine Lösung gefunden werden, falls dieses notwendig werden sollte. Veranstaltungen: Hier g ... Mehr erfahren

  • Februar 2020

    Newsletter

    In Kürze wird es wieder einen Newsletter des Landesverbandes geben. Wollt Ihr auch dabei sein ? Meldet euch doch einfach unter https://westfalen.dlrg.de/newsletter an. ... Mehr erfahren

  • Januar 2020

    Innenminister Herbert Reul besucht die DLRG auf der Messe "boot"

    Am Montag, 20.01.2020, übergab die Firma 'Siemer Jachtservice/Hunte-Ems' die "WSP-12", das neue Rheinstreifenboot mit Standort Duisburg an das Land Nordrhein-Westfalen. Auf seinem Weg zum Festakt schaute Landesinnenminister Herbert Reul am gemeinsamen Stand der beiden Landesverbände in Halle 14 vorbei. Der Minister bedankte sich für das Engagement und wünschte der Stand-Crew weiterhin gute Gespräche und viel Erfolg für die ehrenamtliche Arbeit.   ... Mehr erfahren

  • 2019

  • Dezember 2019

    Tag des Ehrenamtes

    Bereits zum zweiten Mal ehrte Nordrhein-Westfalen am 09.12.2019 im Innenministerium die Männer und Frauen, die sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz engagieren. „Die Ehrenamtlichen sind das Fundament unseres Gemeinwesens. Sie zu fördern, zu schützen und zu stärken, kommt direkt unserer Demokratie zu Gute“, sagte Minister Herbert Reul zum Internationalen Tag des Ehrenamtes. Der Festakt war ein weiterer Baustein der Initiative "Engagiert für NRW", die sich die Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz zum Ziel gesetzt hat. Unser Landesverband war vornehmlich durch Aktive verschiedener Jet-Teams vertreten (siehe Bild 1). Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden den Scouts der dezentralen Veranstaltungen am 14.09.2019, den M ... Mehr erfahren

    Großer Spaß beim Familientag im Hallenbad Mengede

    Der vom DLRG Landesverband Westfalen e.V. und der Sportwelt Dortmund gGmbH organisierte Familientag im Hallenbad Mengede war eine rundum gelungene Veranstaltung. Mit großer Unterstützung durch die Ortgruppen Dortmund Hombruch und Dortmund Mitte startete der Familientag um Punkt 11:00 Uhr mit vielen verschiedenen Angeboten. In der Eingangshalle des Schwimmbades konnten sich die ankommenden Gäste über die verschiedenen Projekte der DLRG im Bereich Breiten- und Gesundheitssport informieren. Gleichzeitig standen den Gästen frisch gebackene Waffeln und Kaffee kostenfrei zur Verfügung. Das große Highlight, gerade für die kleinen Gäste, gab es dann eine Etage höher in den beiden Becken. Dort wartete eine Spiellandschaft mit vielen Wasserspielger ... Mehr erfahren

  • November 2019

    "Das Grünes Band" für DLRG Harsewinkel

    Vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ist die DLRG Harsewinkel jetzt als bundesweit einzige DLRG-Gliederung für ihre vorbildliche Nachwuchsförderung ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Feierstunde im deutschen Fußballmuseum in Dortmund erhielten die Rettungsschwimmer jetzt »Das Grüne Band« – den bedeutendsten Nachwuchs-Förderpreis Deutschlands, verbunden mit einer Fördersumme von 5000 Euro. mehr ... Mehr erfahren

  • Oktober 2019

    Lehrgangs- und Bildungsplan 2020 online

    Der LuBP 2020 ist online. Notiert euch direkt die Termine und meldet euch an. ... Mehr erfahren

    Befragung zur Stärkung des Ehrenamtes im KatS

    DANKE - für eure ausgezeichnete Teilnahme an der Befragung der ehrenamtlichen Kräfte im Katastrophenschutz in NRW. Die Befragung der Engagierten ist nun beendet und wird durch die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ausgewertet. Wir informieren euch über das Ergebnis, sobald uns dieses vorliegt. ABER ......Die Befragung der bisher nicht engagierten Bürgerinnen und Bürger läuft noch. DAHER - bitte teilt diesen Link mit eurer Familie, euren Freunden www.ku.de/befragungbevoelkerungkats #WirWestfalen #DLRGWestfalen #EngagiertFürNRW ... Mehr erfahren

    Erneut stärkster Landesverband

    Bei den 47. Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften (DMM) waren wir Westfalen erneut der stärkste Landesverband. Bei den zweitägigen Wettkämpfen im Westfalenbad in Hagen waren rund 300 Sportler aus Westfalen dabei: in fast 50 Staffeln sowie fast 50 Einzelteilnehmer. Am Ende gingen einige Medaillen nach Westfalen und schließlich auch der große Gesamtpokal, den stellvertretend Delegationsleiter Dirk Westermann entgegennahm. Beste der 130 vertretenen Ortsgruppen aus Westfalen war das Team aus Schwerte (Platz 5). Vielen Dank allen Teilnehmern, Betreuern und Heimtrainern für die gute Vorbereitung, dem Bezirk Hagen/Ennepe-Ruhr für die Organisation und herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten! Alle Ergebniss gibt es unter. ... Mehr erfahren

  • September 2019

    DLRG als Teil des erfolgreich durchgeführten Kibaz kunterbunt!

    Letzte Woche fand in Münster das Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) kunterbunt statt. Das Kibaz kunterbunt wurde in Kooperation zwischen dem Landessportbund Nordrhein- Westfalen, dem Stadtsportbund Münster und insgesamt 13 Fachverbänden organisiert und durchgeführt. Es nahmen insgesamt 8 Kindergärten bzw. Kindertagesstätten mit ca. 100 Kindern teil. Mehr Informationen unter ... Mehr erfahren

    #Wir sind...Engagiert Für NRW"

    Viele unserer ehrenamtlichen Helfer im Katastrophenschutz sind am Samstag, den 14.09.2019 der Einladung von Minister Reul gefolgt. Zeitgleich in allen fünf Regierungsbezirken in Nordrhein-Westfalen fanden Veranstaltungen für die freiwilligen Kräfte mit dem Ausblick auf den Katastrophenschutztag 2020 statt. Minister Reul bedankt sich mit den Veranstaltungen bei den Vertreterinnen und Vertretern der im Katastrophenschutz tätigen Organisationen in NRW für ihr ehrenamtliches Engagement. Ohne SIE wäre die Bewältigung von Krisensituationen nicht möglich.   ... Mehr erfahren

    Neuen Landesleistungsstützpunkt für den Landesverband Westfalen

    Der DLRG-Landesverband hat einen neuen Landesleistungsstützpunkt. Vom Landesportbund NRW anerkannt ist jetzt auch das Hallenbad in Herzebrock-Clarholz, wo das Landestrainerteam wöchentlich ein Kadertraining anbietet. Dem Landeskader gehören derzeit 36 Sportler aus Westfalen an, die theoretisch alle eingeladen sind, teilzunehmen. Rein praktisch nehmen Woche für Woche etwa sechs bis zehn jugendliche Sportler die Trainingsmöglichkeit als Ergänzung zu dem Heimtraining in der eigenen Ortsgruppe wahr. DLRG-Landesverbandspräsident Frank Keminer, Landestrainer Juergen Wohlgemuth, Bürgermeister Marco Diethelm, Landestrainer Finn Bonberg und der stellvertretende Betriebsleiter Marco Schröder (von links) mit der neuen Plakette zur Anerkennung des Hallen ... Mehr erfahren

    Bilder zur Eröffnungsfeier der Geschäftsstelle in Lünen

    Die Bilder von der Eröffnungsfeier der neuen Geschäftsstelle vom 07.09.2019 stehen hier zum Download oder zum Anschauen zur Verfügung. ... Mehr erfahren

    Sommerbilanz: Mindestens 348 Ertrunkene

    Mehr erfahren

    Unser Landesverband in der Presse

        ... Mehr erfahren

  • August 2019

    Eröffnungsfeier 07. September 2019

    Unsere Geschäftsstelle wird eröffnet, feiert mit uns und schaut euch um. Es wird viel geboten - Präsentation der Fachbereiche, Einsatzfahrzeuge, Hüpfburgen, Kinderanimation, Hausführungen und natürlich gibt es auch "Adlerfutter" in Form von Essen und Trinken für euch. ... Mehr erfahren

    Auslobung des Engagementpreises NRW 2020

    Aktuell wird der Engagementspreis NRW 2020 durch die Landesregierung und die NRW-Stiftung aus-gelobt. Unter dem Motto „Jung und engagiert in NRW“ könnt ihr euch ab sofort bewerben. Der Preis richtet sich an ehrenamtliche Projekte, in denen sich junge Menschen engagieren oder die junge Menschen für ein solches Engagement qualifizieren. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019. Alle Informationen sind über folgenden Link abrufbar: https://www.engagiert-in-nrw.de/engagementpreis-nrw-2020 Wir wünschen euch viel Glück bei der Bewerbung! ... Mehr erfahren

    Jetzt Du!

    Derzeit findet eine Befragung ehrenamtlicher Kräfte im Katastrophenschutz in NRW statt. Dabei geht es darum, wie die Wertschätzung für das Ehrenamt erhöht werden kann, was zu einem Ehrenamt motiviert, aber auch, an welchen Stellen es Schwierigkeiten gibt. Alle Personen, die ehrenamtlich in einer Organisation des Katastrophenschutzes engagiert sind, können teilnehmen. Bitte macht mit, damit auch die Meinung von den Mitgliedern der DLRG Westfalen gut vertreten ist! Nutzt zur Teilnahme bitte den folgenden Link: www.ku.de/befragungengagierte Die Befragung dauert ca. 15 Minuten. Sie wird von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Auftrag des Innenministeriums NRW durchgeführt und ist selbstverständlich anonym. ... Mehr erfahren

    Zeig dein Profil! Vereinsentwicklung 2020

    Am 20.07.2019 fand die erste Informationsveranstaltung im Projekt „Zeig dein Profil!“ Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit in der Geschäftsstelle in Lünen statt. Unter der Leitung des Referenten für das Programm „ NRW bewegt seine KINDER“ und mit Unterstützung der Landesbeauftragten für den Breiten- und Gesundheitssport Kirsten Waters wurden die ersten beiden Ortsgruppe profiliert. Nach einer kurzen Einführung in das Thema, durften die Ortsgruppen aus Soest und Schmallenberg auch direkt aktiv an ihrer jeweiligen Profilierung arbeiten. Mit Hilfe eines Baukastenprinzips, bei dem es verschieden farbige Steine gibt und jede Farbe für eine andere Kategorie wie beispielsweise die sportlichen Angebote oder der Aufbau der Ehr ... Mehr erfahren

  • Juli 2019

    „Wir sind…Engagiert Für NRW“

    Das Ministerium des Innern kommt mit einem informativen und unterhaltsamen Programm in eure Region und möchte damit euer großes Engagement im ehrenamtlichen Katastrophenschutz anerkennen. Am 14. September, jeweils von 10-13 Uhr, in Gütersloh, Coesfeld, Arnsberg, Köln-Mülheim und Mühlheim an der Ruhr, werden euch besondere Showacts angeboten. Des Weiteren erwarten euch interessante Informationen zum Katastrophenschutztag 2020 und  zur Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz Nordrhein-Westfalen. Neugierig? Dann meldet euch hier für  Arnsberg, Gütersloh oder Coesfeld an. Die Teilnahme für DLRG-Mitglieder ist kostenlos. ... Mehr erfahren

    Basisbefragung zur Stärkung des Ehrenamts im Katastrophenschutz

    Derzeit findet eine Befragung ehrenamtlicher Kräfte im Katastrophenschutz in NRW statt. Dabei geht es darum, wie die Wertschätzung für das Ehrenamt erhöht werden kann, was zu einem Ehrenamt motiviert, aber auch, an welchen Stellen es Schwierigkeiten gibt. Alle Personen, die ehrenamtlich in einer Organisation des Katastrophenschutzes engagiert sind, können teilnehmen. Bitte macht mit, damit auch die Meinung von den Mitgliedern der DLRG Westfalen gut vertreten ist! Nutzt zur Teilnahme bitte den folgenden Link: www.ku.de/befragungengagierte Die Befragung dauert ca. 15 Minuten. Sie wird von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Auftrag des Innenministeriums NRW durchgeführt und ist selbstverständlich anonym. ... Mehr erfahren

    Auftaktsymposium zur Stärkung des Ehrenamtes

    Zur Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz fand am 5. Juli in Bergisch Gladbach ein Auftaktsymposium statt. Vertreter der im Katastrophenschutz tätigen Hilfsorganisationen erhielten in einer Rede von Innenminister Herbert Reul und der Abteilungsleiterin für Gefahrenabwehr des Ministeriums des Innern NRW, Cornelia de la Chevallerie, Dank und Wertschätzung. In den anschließenden Workshops behandelten die Teilnehmenden wichtige Aspekte für das ehrenamtliche Engagement im Katastrophenschutz, die im Nachgang durch die KU Eichstätt-Ingolstadt verarbeitet werden. Das Auftaktsymposium galt zudem als Startschuss für eine Befragung, die am 15. Juli an den Start geht. #EngagiertFürNRW ... Mehr erfahren

    Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz

    Eure Meinung ist gefragt. Im Rahmen einer Initiative des Ministeriums des Innern des Landes NRW startet in Kürze eine Umfrage zur Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz. Gemeinsam mit ASB, DRK, Feuerwehr, JUH, Malteser und THW, freuen wir uns auf eure Einschätzung.  Teilnehmen könnt ihr ab Mitte Juli auf: www.ku.de/befragungengagierte  #EngagiertFürNRW ... Mehr erfahren

  • Juni 2019

    Jugend trifft Einsatz - Anmeldungsstart

    Der Anmeldungsstart für die Veranstaltung Jugend trifft Einsatz hat begonnen. Hier geht es zum Anmeldeformular. ... Mehr erfahren

    DLRG Pressemeldung: 974 Menschen gerettet | Weltgrößte Wasserrettungsorganisation weiter auf Erfolgskurs

    974 Menschen haben die Rettungsschwimmer der #DLRG im vergangenen Jahr das Leben gerettet; rund 225.000 Abzeichen im Schwimmen und Rettungsschwimmen haben die Ausbilder am Beckenrand abgenommen. Diese und weitere Zahlen präsentierte Präsident Achim Haag heute in Hannover bei der Vorstellung des DLRG Jahresberichtes 2018. „Mit über zehn Millionen Stunden freiwilliger und unentgeltlicher Arbeit haben unsere Mitglieder viel für die Sicherheit der Menschen geleistet und gezeigt, wie wichtig bürgerschaftliches Engagement für unsere Gesellschaft ist“, sagte Haag. Und weiter: „Unser Konzept aus Aufklärung über Wassergefahren, Vorbeugung durch Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung und Wachdienst an Küsten und Binnengewässern i ... Mehr erfahren

    Tag 3 der Einsatzübung in Westfalen - Westfalenabend

    Der berühmte "Westfalenabend" beendet traditionell den letzten Übungstag. Liebe Gäste werden geehrt, alte Freunde treffen sich und alle feiern zusammen. Ein sehr erfolgreiches Übungswochenende geht zuende und alle freuen sich schon auf die nächste Tour nach Hamburg! ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - Erste Berichte

    Erste Berichte in den Medien über die Übung "Wesersturm 2019" finden Sie hier: https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/3803692-Spektakulaere-Grossuebung-Wesersturm-in-Hoexter-mit-Video-Mehr-als-700-Helfer-proben-Ernstfall?fbclid=IwAR0XR98_GTUt5UHiGfVxXOs3iYgGjIkSCvDahfBM6-5WuL45se8e-krW7xk ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - Grandios!

    Ein paar Luftaufnahmen, die erahnen lassen, was alle zusammen heute geleistet haben! Eine grandiose Zusammenarbeit!!! ... Mehr erfahren

    Tag 3 der Einsatzübung in Westfalen - "Ohne Mampf keinen Kampf!"

    "Ohne Mampf keinen Kampf!" Die Verpflegung der Einsatzkräfte durch die Logistik des DRK kann sich sehen lassen! ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - dekontaminiert!

    Erst gerettet und dann dekontaminiert. Auch die Kameraden und Kameradinnen des RUND leisten Schwerstarbeit an diesem Übungstag. Absolute Hochachtung!! Unsere Landesverbandsärztin lässt sich mit ihren Begleitern über die Möglichkeiten der Dekontaminationseinheiten aufklären. ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - es läuft!

    Die Vollübung Wesersturm ist in vollen Gange. Beeindruckend was hier alles heute aufgefahren wurde. ... Mehr erfahren

    Tag 3 der Einsatzübung in Westfalen - Massenanfall von Verletzten

    Es geht richtig rund! MANV 30 an einem Campingplatz mit unterschiedlichsten Verletzungen. Ein kollidiertes Fahrgastschiff mit vielen Patienten. Auch die Dekon-Einheiten sind bald einsatzbereit! Sowas sieht man selten! ... Mehr erfahren

    Tag 3 der Einsatzübung in Westfalen - Los geh's!

    Es gibt schon viel zu tun!!! Schlimme Verletzungen müssen behandelt werden und mach einer verliert gleich seine Kraft. Eine Schute wird unter wird von der Feuerwehr unter Atemschutz evakuiert! Hier brennt die Luft! Und weiter gehts! ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - offizielle Eröffnung

    Der offizelle Teil für die Gäste der Übung im Kreishaus hat begonnen. Informationen über die Übung folgen und anschließend geht es auf eine geführte Fahrt mit Bussen zu den einzelnen Szenarien. ... Mehr erfahren

    Einsatzübung "Weserturm" - rund 700 Teilnehmer!

    Die frühe Vorbereitung zur Übung "Wesersturm" laufen! Ohne RUND geht gar nichts! Wir wünschen allen viel Erfolg! ... Mehr erfahren

  • Mai 2019

    Tag 2 der Einsatzübung in Westfalen - Wir lieben es!

    Der Logistik-Trupp der DLRG OG Ahaus zeigt eindrucksvoll, was wir alle fühlen! Unsere Herzen schlagen für die DLRG! Auch wenn die Szenarien anstrengend sind und sich alle auf den verdienten Feierabend freuen. ... Mehr erfahren

    Tag 2 der Einsatzübung - Mittagspause muss auch sein!

    Arbeit und Pause liegen oft eng beieinander. Während der Zugtrupp schon weiter plant, ruht sich die Mannschaft aus, um neue Energie für den kommenden Einsatz zu sammeln! ... Mehr erfahren

    Tag 2 der Einsatzübung in Westfalen - Besuch vor Ort

    Auch heute können wir noch nicht über die Einzelnen Übungen berichten um den Teilnehmern, die das hier sicherlich auch lesen die Spannung zu nehmen. Aber wir hatten heute natürlich auch Gäste da, denen wir die Übungen und die Einsatzleitung fachlich erklärt und auch praktisch vor Ort gezeigt haben. Alle zeigten sich von den Ausführungen begeistert und in den persönlichen Gesprächen hörte man immer wieder - das wussten wir gar nicht wie sich die DLRG finanziert und was sie kann. ... Mehr erfahren

    Tag 2 der Einsatzübung in Westfalen - Die ersten Einblicke

    Retten, wiederbeleben, tauchen und dann noch Spaß dabei haben! So arbeitet einer unserer Wasserrettungszüge am frühen zweiten Übungstag! ... Mehr erfahren

    Tag 2 der Einsatzübung in Westfalen beginnt!

    Die Zugführer und Zugtruppführer erhalten ihre Aufträge. Wir erwarten unsere Gäste und haben alles vorbereitet. ... Mehr erfahren

    Tag 1 der Einsatzübung in Westfalen - Taufe der RUND

    Wie in jedem Jahr gibt es ein festes Ritual bei den realistischen Unfalldarstellern. Doch dieses Jahr war irgendwas anders. Zwei von den RUND haben ihre Papas "mitgebracht". Oder doch etwa andersherum. Kira und Michelle's Paps Martin und Michael haben schon seit Jahren feste Aufgaben in der Übungsleitung. Für die Taufe der neuen RUND haben die anderen Teilnehmer 50 Fragen rund um die DLRG und dem Allgemeinwissen erstellt. Bei richtiger Antwort war alles ok, aber bei falscher Antwort war eine Aufgabe zu erledigen. Da Christine aber keinen Papa dabei hatte musste der Leiter Einsatz des Landesverbandes Thomas Nordhoff einspringen. Aber seine beiden Kinder sahen schon zu! Unsere nächsten RUND in ein paar Jahren. Alle hatten viel Spaß und ab morgen unterst& ... Mehr erfahren

    Tag 1 der Einsatzübung in Westfalen - Weitere Neuigkeiten

    Der erste Übungstag ist fast rum. Wir können ja noch nicht über einzelne Übungen berichten, deshalb hier nur vereinzelte Eindrücke. Eine starke Truppe! ... Mehr erfahren

    Tag 1 der Einsatzübung in Westfalen

    Die Wasserrettungszüge sind auf dem Weg in den Bereitstellungsraum in Höxter. Die Übungsleitung war schon duschen, Frühsport, Frühstücken und die ersten Vorbereitungen laufen auch schon. Hoffentlich hält das Wetter. Aber die Sonnencreme sollte man nicht vergessen. Wir berichten auch wieder live auf Facebook! www.facebook.com/DLRGWestfalen ... Mehr erfahren

    Katastrophenschutzübung in den Startlöchern!

    Da hat es ein wenig geregnet und schon setzt der Landesverband Westfalen seine Wasserrettungszüge in Voralarm. Und heute im Laufe des Tages wurden 4 WRZ in Alarmbereitschaft gesetzt. Kurze Zeit später erfolgte der Alarm über die Koordinierungsstelle des Landesverbandes. Auf nach "HAMBURG" so lautet jedes Jahr der Ort der Einsatzübung damit der Ort so lange wie möglich geheim gehalten wird. Dieses Jahr wird auf der Weser in Höxter geübt. Die Übungsleitung hat alles vorbereitet und genießt nun den Abend um Freunde zu treffen, aber auch um noch letzte Details für die Übung zu besprechen. Wir freuen uns schon auf die Teilnehmer. ... Mehr erfahren

    Parlamentarischer Abend im Landtag

    #WirWestfalen waren mit einer Abordnung beim parlamentarischen Abend im Landtag in Düsseldorf. Für die nächste Veranstaltung suchen wir auch wieder Mitglieder aus dem Bereich Einsatz. Am 14. September wird es in allen 5 Bezirksregierungen eine Veranstaltung geben.  Danke an alle, die dabei waren.  #EngagiertFürNRW ... Mehr erfahren

    Jugend trifft Einsatz

    Eine mit Sicherheit spannende Veranstaltung wird gerade geplant. Die Ausschreibung folgt in Kürze. ... Mehr erfahren

  • April 2019

    DLRG sucht Rettungsschwimmer für ZWRD-K

    Von wegen Wasserrettungsdienst ist nur was für junge Leute... Leben retten kann jeder! Deshalb suchen wir immer auch Rettungsschwimmer mit Lebenserfahrung für den Zentralen Wasserrettungsdienst Küste (#ZWRD-K). Die Wachsaison an den Nord- und Ostseestränden beginnt im Mai und geht bis September (an manchen Stationen sogar bis Oktober). Voraussetzung ist das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber (nicht älter als zwei Jahre) und die Verpflichtung für mindestens 14 aufeinander folgende Tage Wachdienst. Die Bewerbungszeiträume sowie das Online-Bewerbungsportal findet ihr hier. ... Mehr erfahren

  • März 2019

    Vereinsentwicklung 2020

    Liebe Engagierte in der Kinder- und Jugendarbeit, im Rahmen eines Modellprojektes der Sportjugend und des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, in dem nun zusätzliche Mittel bereit stehen, suchen wir im DLRG Landesverband Westfalen Ortsgruppen, die sich im Kinder- und Jugendsport engagieren und Interesse haben, den Status quo ihrer Arbeit zu evaluieren und mögliche Entwicklungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Das Projekt nennt sich „Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit – Zeig Dein Profil!“. Dabei sollen neue Möglichkeiten der Unterstützung unserer Ortsgruppen in Westfalen für die im Kinder- und Jugendsport tätigen Ortsgruppen erprobt werden. Für bis zu 10 Ortsgruppen aus dem LV Westfalen stehen Fördermittel zur ... Mehr erfahren

  • Februar 2019

    DLRG Barometer: mindestens 504 Todesfälle in Deutschland

    Hamburg/Bad Nenndorf. Im vergangenen Jahr sind in Deutschland mindestens 504 Menschen ertrunken. 435 Männer und Frauen, das sind rund 86 Prozent der Opfer, verloren in Flüssen, Bächen, Seen und Kanälen ihr Leben. Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag (21.2.) in Hamburg bekannt. „Hatten wir im vorherigen Jahr durch den per se ausgebliebenen Sommer verhältnismäßig geringe Ertrinkungszahlen, bewies das langanhaltende Sommerwetter nun, dass es leider auch anders gehen kann“, beklagte Achim Wiese, Pressesprecher der größten Wasserrettungsorganisation der Welt. Die meisten Todesfälle ereigneten sich an den ungesicherten Badestellen, vor allem im Binnenland. Dort kamen 435 Menschen um ... Mehr erfahren

  • Januar 2019

    Tag 7 der Messe boot

    Am Tag 7 der Messe boot, wir durften wieder zu Gast am Stand der Alexander von Humboldt 2 sein. Nachdem ihr bei uns am Messestand in der Halle 14 gewesen seid, könnt ihr direkt zum Stand der Alexander von Humboldt II in Sichtweite weitergehen. In der Halle 3 erwarten Euch wie immer unsere DLRG-Taucher. Es gab heute auch eine kleine Ehrung. Unsere Kameradin Nicola hat vom gesamten Standteam ein kleines Dankeschön für ihre unermüdliche Mühe bei der Petition gegen die Schwimmbadschließungen bekommen. Ein sehr großer Teil der inzwischen über 1000 Unterschriften, die wir auf der Messe gesammelt haben, geht auf ihr Konto. Danke Nicola! ... Mehr erfahren

    Tägliche Vorführungen im Aktionsbecken

    Im Aktionsbecken in Halle 14 finden täglich Vorführungen mit dem Jugend-Einsatz-Team (JET) statt.  Den Besuchern wird nicht nur gezeigt, wie sie andere aus einer Notlage befreien können, diese können auch selbst einige Hilfsmittel zur Rettung ausprobieren! Ein Video gibt es auf der Facebookseite "Die DLRG auf der Messe Boot" https://www.facebook.com/bootdlrg/videos/536268023538261/ ... Mehr erfahren

    Petition "Rettet die Bäder"

    Habt ihr eigentlich schon die Petition "Rettet die Bäder - Schwimmbadschließung stoppen" unterschrieben? Wenn nicht, dann könnt ihr das unter folgendem Link schnell nachholen https://www.dlrg.de/rettet-die-baeder.html oder bis kommenden Sonntag, den 27.01.19 auf der "boot" bei einem unserer Stände vor Ort unterzeichnen! ... Mehr erfahren

    Besucher auf der boot 2019

    Achim Haag, der Präsident der DLRG ist an diesem Wochenende zu Besuch auf der boot 2019. Kommt ihr uns doch auch besuchen, ihr findet uns in der Halle 3 und Halle 14. ... Mehr erfahren

    Erster Messetag

    Die Standbesatzungen der DLRG zur „boot 2019“ sind vorbereitet und freuen sich auf die Besucher in Halle 3 bei den Tauchern und in Halle 14. Wir wünschen allen einen schönen Messetag. ... Mehr erfahren

    Aufbauarbeiten

    Die Aufbauarbeiten laufen auf Hochtouren und in den Endspurt damit am Samstag unsere Messestände für euch im vollen Glanz erstrahlen. Ein Dank gilt an dieser Stelle an unseren ehrenamtlichen Kräften die im Vorfeld, sowie nach der Messe für den Auf- und Abbau zuständig sind! ... Mehr erfahren

    PM: Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

    Commerzbank und DOSB zeichnen wieder 50 Vereine mit dem „Grünen Band“ aus Das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ geht in die nächste Runde. Auch 2019 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Auf die Vereine wartet neben den Pokalen auch eine Förderprämie von 5.000 Euro. Vereine oder Vereinsabteilungen können sich über ihren Spitzenverband bis zum 31. März 2019 bewerben. Nachhaltige Nachwuchsarbeit zahlt sich aus Mit der Auszeichnung werden Vereine belohnt, die sich für konsequente Nachwuchsarbeit einsetzen und diese fördern. „Das ‚Grüne Band‘ würdigt somit nicht nur die erfolgreichen Nachwuchssportl ... Mehr erfahren

  • 2018

  • Oktober 2018

    Rettet die Bäder – DLRG will aufrütteln und Unterstützer gewinnen

    Bad Nenndorf/Stuttgart. Wirtschaftsfaktor, Teil des Lehrplans in den Schulen, sozialer Treffpunkt – das haben Deutschlands Bäder alle gemeinsam. Doch ihre Zahl schwindet seit langem. „Seit 2000 sind im Durchschnitt jedes Jahr 80 Bäder geschlossen worden. Diese Entwicklung muss endlich ein Ende haben“, sagte der Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Achim Haag, am Donnerstag (25.10.) in Stuttgart. Auf einer Pressekonferenz am Rande der Fachmesse interbad stellte Haag die Kampagne „Rettet die Bäder“ vor, mit der die DLRG eine Kehrtwende befördern möchte. Im Mittelpunkt der Kampagne steht eine Online-Petition. Darin fordert die Wasserrettungsorganisation eine angemessene und nachhaltige Bäderversorgung ... Mehr erfahren

  • September 2018

    WM-Nominierung

    Herzlichen Glückwunsch! Die DLRG-Bundestrainerin hat die Sportler für die DLRG-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft im November in Australien bekannt gegeben: Jasmin Dziuron (DLRG Harsewinkel), Jessica Grote (Halle-Saalekreis), Kerstin Lange (Harsewinkel), Kirsten Lühr (Schwerte), Carla Strübing (Anklam), Vivian Zander (Schloß Holte-Stukenbrock), Christian Ertel (Anklam), David Laufkötter (Schloß Holte-Stukenbrock), Jan Malkowski (Schloß Holte-Stukenbrock), Joshua Perling (Halle-Saalekreis), Daniel Roggenland (Harsewinkel), Danny Wieck (Anklam). – Mehr als die Hälfte der 12 Sportler gehören zu Ortsgruppen des LV Westfalen ... Mehr erfahren

  • August 2018

    Förderung für die Mitwirkung beim Katastrophenschutz

    Für die Mitwirkung beim Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen unterstützt das Land die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) mit einer jährlichen Zuwendung. Den Zuwendungsbescheid an die DLRG über fast 155.000 Euro übergab am heutigen Dienstag (14.8.) der zuständige  Abteilungsleiter der Bezirksregierung Arnsberg, Thomas Sommer, an Frank Keminer, den neuen Präsidenten des Landesverbandes Westfalen. Frank Keminer wurde erst vor wenigen Wochen in dieses Amt gewählt und löste die langjährige Vorsitzende Anne Feldmann ab, die 12 Jahre lang den Landesverband geleitet hat. Die Übergabe des Zuwendungsbescheides wurde nun genutzt, um sich gegenseitig kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Thomas Sommer bedankte sich bei ... Mehr erfahren

  • Juli 2018

    Bundesverdienstkreuz am Bande für Hans-Dieter Hucke

    Aus den Händen des Landrates des Kreises Gütersloh Herrn Sven-Georg Adenauer erhielt am 17.07.2018 Hans-Dieter Hucke das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. In einer fast nicht endenden Laudatio für 50 jährige Mitarbeit in vielen ehrenamtlichen Aufgaben der DLRG und einer politischen Arbeit in verschiedenen Gremien wurde das Engagement von Hans- Dieter Hucke gewürdigt. Die Gäste überlegten auf Grund der vielen Aufzählungen, ob der Tag von Hans- Dieter Hucke nicht manches Mal mehr als 24 Stunde hatte oder ober an der Uhr drehen konnte. Viele langjährige Wegbegleiter erzählten kurzweilig, wie sie die gemeinsame Zeit erleben durften. Dank und Glückwünsche überreichte Ehrenpräsi ... Mehr erfahren

    Besuch der Jugendhilfsorganisationen im Landtag NRW

    Am 03.07.2018 durfte der Landesjugendvorstand sowie der Präsident Frank Keminer und Vizepräsident Wolfgang Cech vom Landesverband Westfalen den Landtag NRW besuchen. In der Begrüßung durch den Präsidenten André Kuper im Besucherzentrum des Landtags würdigte er die Arbeit der DLRG sowie die Arbeit der DLRG Jugend und betonte: „Wir möchten ihnen mit diesem Empfang herzlichen Dank sagen, dass sie sich jeden Tag für die Sicherheit der Menschen in Nordrhein-Westfalen einsetzen. Ihr Dienst verlangt ihnen viel ab, er erfordert hohes persönliches Engagement, Einsatz und Courage. Sie sind tragende Säulen unserer Gesellschaft und leisten einen wertvollen Beitrag für unser Zusammenleben.“ Im Anschluss gab es eine F& ... Mehr erfahren

    SPD-Landesparteitag in Bochum

    Am 23.06.18 durften wir am SPD-Landesparteitag in Bochum teilnehmen. In vielen spannenden Gesprächen konnten wir die Interessen der DLRG vertreten und fanden für unsere Anliegen offene Ohren. Das Problem der Bäderschließungen wurde mehrfach von den Delegierten an uns herangetragen. Hier konnten wir mit fundierten Informationen zu aktuellen Ertrinkungszahlen und der unglücklicherweise zu erwartenden Entwicklung weiterhelfen. Des Weiteren konnten wir feststellen, dass leider vielen Interessenten an unserer Arbeit immer noch nicht bewusst ist, dass wir uns als DLRG ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanzieren. Dieser Sachverhalt wurde aufgrund der sehr vielfältigen, durch uns geleisteten Arbeit teilweise mit Erstaunen bis hin zum Un ... Mehr erfahren

  • Juni 2018

    Neuer Landesverbandsvorstand der DLRG Westfalen

    Bei der Landesverbandstagung in Bielefeld, am 10. Juni 2018 wurde der neue Vorstand des Landesverbandes Westfalen gewählt. Dieser besteht aus dem Präsident Frank Keminer, den Vizepräsidenten Wolfgang Cech sowie Carsten Hafermas und Andreas Pollak. Des Weiteren wurden gewählt: Markus Gernemann (Schatzmeister), Ulrich Sieren (Stellvertretender Schatzmeister), Dorothee Dill (Ärztin), Lars Pietschmann (Stellvertretender Arzt), Klaus Wagner (Leiter Verbandskommunikation), Paul Kemper (Stellvertretender Leiter Verbandskommunikation) Christine Kornas (Justiziarin), Marc Seuster (Stellvertretender Justiziar),  Carsten Fröse (Leiter Schwimmen), Juergen Wohlgemuth (Stellvertretender Leiter Schwimmen), Bernd Viehus (Leiter Fachdienste), Nils Becker (Stellvertrete ... Mehr erfahren

    Gespräch mit der FDP Fraktion

    Wie bei den Gesprächen mit der SPD und CDU stand unser Katastrophenschutz im Vordergrund. Beide Präsidenten (Anne Feldmann und Reiner Wiedenbrück) in Begleitung der Leiter der Geschäftsstellen (Thorsten Krüger und Dominic Mollocher) erläuterten an Hand einer Präsentation, erarbeitet von Kai Rumpenhorst, unsere Probleme und Nöten. Die Mitglieder der FDP Fraktion, die in der neuen Regierung mitarbeiten,  hatten dieses Ausmaß von Eigenleistung unserer Einsatzleute nicht vor Augen und zeigten sich dankbar für diese Aufklärung. Insgesamt war es eine konstruktive Gesprächsrunde. Hoffen wir Alle, das dieses Gespräch gefruchtet hat. ... Mehr erfahren

  • April 2018

    DLRG beim Landesparteitag der FDP

    Im April war die DLRG beim Landesparteitag der FDP NRW in Siegen in der Siegerlandhalle vertreten. Im gemeinsamen Auftritt der Landesverbände Nordrhein und Westfalen standen wir für Fragen rund um die DLRG in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung und führten interessante Gespräche. ... Mehr erfahren

    Nina Wißen erhält NRW-Preis

    Am Samstag, 14.04.2018 wurde der 10. NRW Preis für Mädchen & Frauen im Sport verliehen. Unser Mitglied Nina Wißen erhielt aus den Händen der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz und dem Präsidenten des Landessportbundes Walter Schneeloch sowie der Vizepräsidentin Mona Küppers den 1. Preis in der Kategorie Engagiert für ihre Arbeit in der DLRG.  Insbesondere ihre Mitarbeit und Organisation beim Landesjugendtreffen der DLRG Westfalen. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch ... Mehr erfahren

  • März 2018

    DLRG zu Gast im Landtag

    Am Mittwoch, den 21.03.2018 traf sich der Arbeitskreis Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion zu einem Gespräch mit Vertretern der DLRG-Landesverbände Westfalen und Nordrhein im Landtag. Seitens der DLRG nahmen aus dem Landesverband Westfalen die Präsidentin Frau Annegret Feldmann, Geschäftsführer Thorsten Krüger und der Leiter des Bereichs Einsatz - Herr Kai Rumpenhorst - teil. Für den Landesverband Nordrhein waren Präsident Rainer Wiedenbrück und der Leiter der Geschäftsstelle, Dominic Mollocher im Landtag. Gesprächsthema war insbesondere die Organisation der Wasserrettung. Der Besuch hat noch einmal die wichtige Rolle verdeutlicht, die der DLRG im Rettungswesen zukommt. Es wurde vereinbart den Austausch zwischen DLRG und Fraktion for ... Mehr erfahren

  • Januar 2018

    boot 2018 - Presserundgang

    Am Freitag vor der Messe findet traditionell ein Rundgang über die Messe für die Vertreter der Presse statt. Wir haben uns angeschlossen und in den anderen Hallen vorbeigeschaut. Das Ergebnis findet sich hier. Gleichzeitig haben wir daran gearbeitet, unsere Stände auf Hochglanz zu bringen und alles für den Messestart morgen vorzubereiten. Um 10.00 Uhr öffnen die Tore der Messe und wir freuen uns auf viele Besucher! ... Mehr erfahren

    boot 2018 - Aufbau Tag 2

    Am zweiten Tag gingen die Aufbauarbeiten in der Messe Düsseldorf zügig voran! Wände wurden gestellt, Licht aufgebaut und aufgehängt, Möbel fertig gestellt und auch unser Eye-Catcher aus Bonn ist heute am Stand eingetroffen. Bilder und Eindrücke gibt es in der Galerie. ... Mehr erfahren

    boot 2018 - Aufbau der Messestände gestartet

    Die weltgrößte Messe für Wassersport wirft ihre Schatten voraus! Ab dem kommenden Samstag wird das Messegelände in Düsseldorf wieder zum Mekka aller Wassersportbegeisterten. In insgesamt 17 Messehallen findet sich alles, was man sich vorstellen kann. Die DLRG ist wieder in den Hallen 3 und 14 vertreten, außerdem im Aktionsbecken und an den Wochenenden auch im Kinderparadies. Der Aufbau dauert natürlich immer seine Zeit und deswegen haben die ersten Helfer schon heute begonnen, die Stände in den Hallen 3 und 14 aufzubauen. Alle weiteren Infos zur Messe finden sich hier oder auf unserer Facebook-Seite zur Messe ... Mehr erfahren

    Fachtagung Schwimmen/Rettungsschwimmen 2018

    Am 13. Januar 2018 trafen sich die Leiter Ausbildung Schwimmen/Rettungsschwimmen in den Räumen des Bezirks Dortmund zur jährlichen Fachtagung. Durch die Absage der GEFA im November 2017 hat der Arbeitskreis Ausbildung Schwimmen zur jährlichen Fachtagung eingeladen. Dem Arbeitskreis war das Ersatztreffen besonders wichtig, da die Ausbildungsarbeit auch ohne GEFA weiterläuft. Die anstehenden Prüfungen zum Ausbilder Schwimmen, Rettungsschwimmen oder Lehrschein müssen geplant und organisiert werden. Dies bildete die Hauptarbeit der Tagung. Weitere Themen war die Multiplikatorenausbildung, Rückblick auf die letzten Jahre, Prüfungsordnung, Veröffentlichungen, Projekte des Arbeitskreises und der DLRG und insbesondere die Aktivitäten der Bezirke ... Mehr erfahren

  • 2017

  • Dezember 2017

    Laschet neuer Schirmherr der DLRG Nordrhein und Westfalen

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat die Schirmherrschaft der DLRG Landesverbände Nordrhein und Westfalen übernommen. Damit tritt Laschet auch in dieser Funktion die Nachfolge von Hannelore Kraft an. In Beisein von Reiner Wiedenbrück und Anne Feldmann unterzeichnete Laschet die Urkunde der Schirmherrschaft. Er dankte den beiden Präsidenten, stellvertretend für alle Mitglieder der DLRG in NRW, für das ehrenamtliche Engagement, das vor allem im Katastrophenschutz und der Schwimmausbildung auch den nordrheinwestfälischen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt. ... Mehr erfahren

  • Oktober 2017

    Rettungsboot-Vergleichswettkampf 2017

    Auch in diesem Jahr fand der traditionelle Rettungsboot-Vergleichswettkampf statt. Ausrichter war zum wiederholten Male die OG Ibbenbüren / der Bezirk Steinfurt. Der Tag ging für die elf Mannschaften am Samstagmorgen früh los. Um 7 Uhr war slippen (Boote zu Wasser lassen) angesagt. Mit der anschließenden Begrüßung ging der Wettkampf dann so richtig los. Die Mannschaften, die aus einer Bootsbesatzung mit jeweils vier Mann bestanden, duellierten sich nicht nur auf dem Wasser, sondern ihr Geschick war auch bei den an Land stattfindenden Wettkämpfen, wie das Befüllen von Sandsäcken oder dem Trageparcours, gefragt. Die spannesten Wettkämpfe fanden allerdings mit dem Rettungsboot auf dem Wasser statt. Bei unerwartet gutem Wetter und ... Mehr erfahren

    Lehrgangs- und Bildungsplan 2018 jetzt online

    Das LuBP 2018 könnt ihr euch jetzt online ansehen! ... Mehr erfahren

    DLRG zu Gast bei Innenminister Reul

    Der neue Minister des Inneren, Herr Reul (CDU), hatte die Vertreter der Hilfs- und Rettungsorganisationen in NRW zu einem ersten Treffen nach Düsseldorf eingeladen. Er wollte dabei die beteiligten Partner kennenlernen und sich ein erstes Bild über die Vorstellungen zur Weiterentwicklung des Katastrophenschutzes und des Rettungsdienstes im Land machen, aber auch zu den Sorgen und Nöten der Organisationen. Dabei konnte der Minister nach eigenen Aussagen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zur Arbeit der Hilfsorganisationen aus dem Gespräch mitnehmen. Die DLRG wurde dabei durch die beiden Präsidenten, Reiner Wiedenbrück aus Nordrhein und Anne Feldmann für Westfalen, vertreten. "Wir sind uns nach dem Gespräch sicher, dass wir mit dem neuen ... Mehr erfahren

  • September 2017

    IuK Klausurtagung 2017

    Damit der Bereich Information und Kommunikation (IuK) des LV Westfalen auch weiterhin in alle Richtungen passend aufgestellt ist, hat vom 08.09. bis 10.09. die alljährliche Klausurtagung stattgefunden. Ein erfolgreiches Jahr 2017, das vor allem durch den nun fertig ausgebauten IuK-Anhänger geprägt ist, stand hierbei weniger im Fokus, sondern das kommende Jahr 2018. Ziele sind gesteckt, Aufgaben verteilt und nötige Ausgaben festgelegt worden. Nicht ganz ohne Abstriche, denn vor allem die Zeit will gut eingeteilt sein. Diskussionsreich, aber in toller familiärer Atmosphäre hat das Team den Weg gefunden. Stabssoftware, Sprachaufzeichnung im Digitalfunk sowie die Automatisierung der Funkgerätekartei sind die neuen Schwerpunkte. Die Kernaufgaben, wie ... Mehr erfahren

    DLRG zu Besuch bei Andrea Milz - Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt

    Seit dem 30.6.17 ist Andrea Milz nun als Staatssekretärin für das Ressort Sport und Ehrenamt im Auftrag der neuen Landesregierung in der Staatskanzlei tätig. Grund genug für die Präsidentin der DLRG Westfalen, Anne Feldmann, sowie Reiner Wiedenbrück, Präsident der DLRG Nordrhein, ein erstes Kennenlernen zu initiieren. Beim Austausch vergangenen Donnerstag in Düsseldorf stand vor allem der Vorsatz des Koalitionsvertrages „Am Ende der Grundschulzeit muss jedes Kind sicher schwimmen können“ im Fokus, sodass auch die Bäderproblematik zukünftig wieder mehr in den Vordergrund rücken soll. Alle weiteren Informationen findet Ihr in einem ausführlichen Bericht in der Dezember-Ausgabe des Lebensretters. ... Mehr erfahren

  • Juli 2017

    Erfolgreiche Taucheinsatzführer (TEF) Fortbildung

    So wurden 8 Taucheinsatzführer (TeF) in Schwerte im Rahmen einer Fortbildung des DLRG Landesverbandes Westfalen vor eine nicht unproblematische  Aufgabe gestellt. Viele TeF bedeuten meist auch viele Meinungen. Doch nach einigen Diskussionen wurde von den beiden gebildeten Tauchtrupps eine gemeinsame Lösung gefunden, die auch den Leitern dieser Fortbildung Werner Feilhammer, Martin Diekmann und Karola Roolf technisch zusagte. Die Montage verschiedener auch in die Höhe ragender Rohrverbindungen und Muffen im und außerhalb des Gewässers war die technisch zu lösende Aufgabe, die notwendige Verwendung von Hebematerial eine planerische und dann umzusetzende Aufgabe. Die Sicherheit des eigenen Personals aber auch fremder Zaungäste war zu beachten. Di ... Mehr erfahren

    Westfalen gewinnen Junioren-Rettungspokal

    Nach drei Jahren in Lauerstellung auf dem 2. Platz hat die Junioren-Auswahlmannschaft  den Junioren-Rettungspokal zurück nach Westfalen geholt. Im 15. Jahr des JRP war dieser erstmals zweigeteilt und fand Ende Mai in der Schwimmoper in Paderborn und jetzt, Anfang Juli, am Tankumsee in Isenbüttel (Niedersachsen) statt. Unserem Team ist es gelungen, sowohl im Bad als auch am Strand bestmögliche Leistungen abzuliefern und so die Titelverteidiger aus Sachsen-Anhalt auf Platz zwei zu halten. Was aus unserer Sicht keineswegs vorherzusehen war. Wir freuen uns mit unseren Freunden des LV Nordrhein über deren erstmaligen 3. Platz. Tolle Leistungen brachten Astrid Brunsing (Ennigerloh), Loreen Quinke (Bad Wünnenberg), Joy Sanader(Ennigerloh), Kim Sicking (Ascheberg-H ... Mehr erfahren

  • Juni 2017

    Einladung zum Verbandsdialog

    Zukunft ist nicht alles, aber ohne Zukunft ist alles nichts! Einladung zum Verbandsdialog am 8. Juli 2017 in der Zeit von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr  im „Cuno Forum“ auf der Wetterstr. 111 in 58313 Herdecke Der Landesverband geht gemeinsam mit seinen Untergliederungen und Mitgliedern zum Thema Zukunft in den Dialog. Der Austausch soll dazu dienen, Ideen und Empfehlungen für die künftige Entwicklung der DLRG Westfalen zu erarbeiten. Im Vorfeld des Verbandsdialoges wurden mit einigen Mitgliedern Dialog-Interviews durchgeführt. Die zusammengefassten Ergebnisse werden den Teilnehmern nach erfolgter Anmeldung (bis zum 16.6.17 an carina.schrafen@westfalen.dlrg.de) zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen! ... Mehr erfahren

  • Mai 2017

    Junioren-Rettungspokal in Paderborn

    Super präsentiert hat sich am Samstag und Sonntag die Auswahlmannschaft des DLRG-Landesverbandes Westfalen. Beim Junioren-Rettungspokal in Paderborn haben die 12 Rettungssportler in 20 Disziplinen 13-mal auf dem Siegerpodest gestanden. Astrid Brunsing gewann zweimal, Kim Sicking einmal Gold. Ungeschlagen blieben auch zwei Staffeln der Mädchen und eine Staffel der Jungs. Joy Sanader gewann zweimal Bronze, Erik Siggemann einmal Silber, Jonas von Werne einmal Bronze. Loreen Quinke, Merle Siekaup, Katja Weißphal, Julius Dresselhaus, Jan Laufer, Luca Müller und Niklas Stachelbeck komplettierten das von Anke Fabri und Juergen Wohlgemuth betreute Team. Weiter geht’s mit dem zweiten Teil des JRP, den Freiwasser-Wettkämpfen, am 1. und 2. Juli. ... Mehr erfahren

    Einsatzübung 2017

    Bereits eine Woche vor Beginn der Übung wurde die Wasserrettungseinheiten der DLRG Westfalen in Alarmbereitschaft gesetzt. Hochwasser aus den Flussgebieten Ems, Hörsteler Aa, Bevergerner Aa, sowie weiteren kleinen Flüssen hat zu teils erheblichen Schäden im Einzugsgebiet geführt. Einige Ortschaften und Stadtgebiete im Kreis Steinfurt sind von der Außenwelt abgeschnitten. Weitere bewohnte Gebiete drohen überflutet zu werden. Da die Lage immer bedrohlicher wurde verlagerte die Koordinierungsstelle die vier Wasserrettungszüge in den Großraum Rheine. Am Donnerstagmorgen trafen sich die Züge in ihren Beierstellungsräumen. Von hier aus fuhren sie in die Einsatzgebiete. Die Boote wurde zu Wasser gelassen und die Einsatztaucher m ... Mehr erfahren

    „NRW kann schwimmen“ in den Sommerferien – Endspurt Bewerbungsfrist!

    Kaum sind die Kurse in den Osterferien vergangen, steht schon die nächste Bewerbungsfrist vor der Tür! Bis zum 29. Mai könnt ihr euch noch für die beliebten Schwimmkurse in den Sommerferien bewerben. Pro Kurs erhaltet ihr wie immer 250 € sowie 10 € Teilnahmegebühr pro Kind. Alle weiteren Informationen sowie erforderlichen Unterlagen findet ihr hier. Bewerbt euch! Es lohnt sich! ... Mehr erfahren

    Westfalen überzeugen beim Länderkampf in Belgien

    Mit 16 Einzelmedaillen sowie sieben Podestplätzen für die Staffeln war Junioren-Auswahlmannschaft unseres LV Westfalen beim Internationalen Vergleichswettkampf im belgischen Liège überaus erfolgreich. Astrid Brunsing, Milena Kleine, Joy Sanader, Kim Sicking und Jule Strotkötter gewannen – obwohl zwischen 15 und 18 Jahre alt – die Staffelwertung der offenen Klasse. Joy (15) gewann bei den Jugendlichen bis 16 zweimal Gold und einmal Silber. Astrid holte Silber und Bronze in den Flossendisziplinen der offenen Klasse. Bei den Jungs gingen zwei Staffeln an den Start: Linus Heethey, Marco Hetfeld, Stefan Kovacevic und Tristan Siggemann dominierten mit allen drei Staffelsiegen die Jugendklasse. Marco (zweimal Gold, zweimal Bronze) und Stefan (dreimal S ... Mehr erfahren

  • April 2017

    Vorbereitungslehrgang DLRG-Lehrtaucher/ CMAS-Tauchlehrer

    Insgesamt sieben Anwärter aus verschiedenen Bezirken nahmen vom 31. März bis zum 2. April am Vorbereitungskurs DLRG-Lehrtaucher/CMAS-Tauchlehrer des LV Westfalen teil. Die Teilnehmer und Ausbilder waren in der Jugendherberge Sorpesee in Langscheid untergebracht, der Lehrgang selbst fand an und in der DLRG-Wachstation Langscheid statt. Am Freitag begrüßte die Lehrgangsleitung Karola Roolf und Martin Diekmann die Teilnehmer. Nach einer Vorstellungsrunde wurde die Lehrgangsübersicht bekanntgegeben und die Kriterien für die Lehrproben und Hausarbeiten vorgestellt. Der Samstagmorgen begann mit einem Theorieblock. Die Ausbilder referierten über die wichtige Bedeutung der Einsatzkunde und Gefährdungsanalyse für Einsatztaucher. Daran schlossen si ... Mehr erfahren

    Erfolgreiches Funk-Ausbildungswochenende

    Premiere in Dülmen: Vom 24. – 26.03.2017 trafen sich im neuen Ausbildungszentrum der DLRG Dülmen 19 DLRGisten, um sich in unterschiedlichen Sprechfunkbereichen ausbilden zu lassen bzw. auszubilden. Um einen möglichst effektiven und realtätsnahen Ausbilder-Lehrgang durchführen zu können, hat der Arbeitskreis IuK des LV Westfalen zum Ausbilder-Lehrgang einen parallel stattfindenden BOS-Sprechfunkkurs im Bezirk Kreis Coesfeld genutzt. Am Ausbilder-Lehrgang nahmen 7 Anwärter teil. Diese konnten neben der methodisch-didaktischer Schulung durch die Multiplikatoren Thomas Nordhoff und Stefan Bücker und der Durchsprache ihrer Hausarbeit beim BOS-Sprechfunkkurs eine Lehrprobe vor den Teilnehmern halten. Dabei ging es bei den Themen tlw. um Rech ... Mehr erfahren

  • Februar 2017

    Lehrgänge 2017: „Respektvoller Umgang mit Grenzen im Sport“

    Auch in diesem Jahr bietet der DLRG Landesverband Westfalen sowie die DLRG Landesjugend Westfalen Lehrgänge zum Thema „Respektvoller Umgang mit Grenzen“ an. Die Jugend trifft sich an zwei Samstagen für eine Einführung in den Schwerpunkt „Prävention sexueller Gewalt“. Neben den theoretischen Bausteinen werden auch viele präventive Spiele und Übungen praktisch ausprobiert. NEU in diesem Jahr ist der Lehrgang vom Landesverband. Die Inhalte aus den Einführungsveranstaltungen der letzten Jahre werden vertieft und es werden konkrete Probleme bei der Umsetzung in den Gliederungen besprochen, um die nächsten Präventionsschritte angehen zu können. NEUGIERIG? Dann meldet euch an! ... Mehr erfahren

  • Januar 2017

    NRW kann schwimmen 2017!

    Ab sofort stehen euch auch in diesem Jahr wieder das Merkblatt, der Bewerbungsbogen sowie der Kurserhebungsbogen für das Landesprogramm „NRW kann schwimmen“ zur Verfügung! Die Bewerbungsfrist für die diesjährigen Osterkurse läuft noch bis zum 20.2.17. Alle weiteren Informationen sowie erforderlichen Unterlagen findet ihr hier. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! ... Mehr erfahren

    Neu: Kibaz-Malbuch

    Interessierte können ab sofort neben den bisherigen Wasser-Kibaz Unterlagen/Materialien nun auch das neue Kibaz-Malbuch kostenfrei in der Geschäftsstelle anfordern. Die Kinder erhalten es nach dem Wasser-Kibaz gemeinsam mit der Urkunde als weitere Anerkennung. Das Kibaz-Malbuch soll Eltern und ihren Kindern nach dem erfolgreichen Wasser-Kibaz die Möglichkeit geben, sich gemeinsam an das Kibaz und die erlebten Bewegungsaufgaben zu erinnern. Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem Give-Away! ... Mehr erfahren

    Messe boot 2017 - Tag 6

    Tag 6 der Messe war der Tag, an dem die DLRG in Präsenz der Landesverbände Nordrhein und Westfalen einen Messempfang für Politik und Gäste veranstaltet. Auch diesem Tag finden viele interessante Gespräche auf der boot statt. ... Mehr erfahren

    Messe boot 2017 - Tag 5

    Der Messetag 5 war ein eher ruhiger für die DLRG. Nobbi war auch heute wieder unterwegs und auch unsere Jetties haben wieder ihr Können unter Beweis gestellt. ... Mehr erfahren

    Messe boot 2017 - Tag 4

    Tag 4 der Messe Düsseldorf ist beendet und der erste Besuch des Tages war schon ziemlich beeindruckend. Hoher Staatsbesuch auf der boot, Fürst Albert von Monaco war in Halle 14 vor unserem DLRG Stand. Nobbi hat ihn in Empfang genommen und ihm selbstverständlich unsere Ente überreicht. ... Mehr erfahren

    Messe boot 2017 - Tag 3

    Am heutigen 3. Messetag waren nicht so viele Besucher bei uns auf dem Stand, jedoch die Nähe zum maritimer Klassenzimmer bescherte uns so ca. 150 Jugendliche am Stand und auch auf dem Rettungsboot. Viele Bilder wurden gemacht, wo das Logo DLRG jetzt auf vielen Klassenbildern zu sehen sein wird. Fachgespräche in englischer Sprache standen heute aber auch auf dem Programm. Auch das Thema Rettungswesten wurde bei uns auch angefragt. ... Mehr erfahren

    boot 2017 - Tag 2

    Nach dem sehr erfolgreichen ersten Tag der boot 2017 sind alle Helfer mit viel Elan in den zweiten Tag gestartet. Unsere Stände in den Hallen 3 und 14 waren wie am Vortag gut besucht. Besonders das ausgestellte Boot hat bei den kleinen Besuchern für ganz große Augen gesorgt und viele haben die Chance genutzt und ein Foto zum mitnehmen von sich machen lassen. Am Aktionsbecken haben unsere Rettungsschwimmer auf die vielen Kinder aufgepasst, die sich am Segeln versuchen durften. Am späten Nachmittag hat das Jugend Einsatz Team (JET) aus Bochum-Süd die Messebesucher mit der Vorführung der Rettungsgeräte und Herz-Lungen-Wiederbelebung begeistert. Ein ganz besonderer Moment des zweiten Messetages war die Übergabe eines neuen IRB, der Marinepool 2 ... Mehr erfahren

    boot 2017 - Tag 1

    Der erste Tag der Messe war ein anstrengender, aber auch erfolgreicher Tag für die Wasserretter aus Nordrhein und Westfalen. Kurz nach dem offiziellen Beginn der boot 2017 fanden die ersten Besucher den Weg an die Stände in den Hallen 3 und 14. Und so blieb es den ganzen Tag. Die Stände waren gut bis sehr gut besucht, wir konnten interessante Gespräche führen, hatten Besuch aus der Politik, befreundeten Verbänden, vielen Familien mit Kindern und natürlich auch vielen DLRG-Mitgliedern. Insgesamt also ein gelungener Tag! So darf es gerne morgen und die weiteren Tage der Messe weitergehen. ... Mehr erfahren

    boot 2017 - Aufbau gestartet

    Die weltgrößte Messe für Wassersport wirft ihre Schatten voraus! Ab dem kommenden Samstag wird das Messegelände in Düsseldorf wieder zum Mekka aller Wassersportbegeisterten. In insgesamt 17 Messehallen findet sich alles, was man sich vorstellen kann. Die DLRG ist wieder in den Hallen 3 und 14 vertreten, außerdem im Aktionsbecken und an den Wochenenden auch im Kinderparadies. Der Aufbau dauert natürlich immer seine Zeit und deswegen haben die ersten Helfer schon heute begonnen, den Stand in der Halle 14 aufzubauen. Alle weiteren Infos zur Messe finden sich hier oder auf unserer Facebook-Seite zur Messe ... Mehr erfahren

  • 2016

  • Dezember 2016

    25. Internationalen Deutschlandpokal der Rettungsschwimmer in Warendorf

    Beim 25. Internationalen Deutschlandpokal der Rettungsschwimmer in Warendorf hat die Auswahlmannschaft des LV Westfalen ihren 2. Platz aus dem Vorjahr verteidigt. Bester Sportler war einmal mehr Kai Schirmer, der in der Gesamtwertung den 2. Platz erreichte. Auch die weiteren Sportler – Anil Sezen (12.), Jan Malkowski (26.), Tim Schmachtenberg (31.), Jannik Böwing (32.) sowie Kirsten Lühr (11.), Jasmin Dziuron (17.), Sophia Bauer (20.), Astrid Brunsing (23.) und Maren Westers (31.) – platzierten sich unter den jeweils 155 Starterinnen und Startern im vorderen Drittel. Vanessa Kik und Nico Pahmeyer ergänzten die Westfalen-Staffeln. Die Junioren Hanna Schürkmann (im Gesamtklassement Platz 34), Kim Sicking (36.), Erik Siggemann (45.) und Julius Dresselhaus (6 ... Mehr erfahren

  • November 2016

    Im wohlverdienten Ruhestand

    Die langjährige Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des Landesverbandes, Dagmar Höltermann, verabschiedete sich am Donnerstag in ihren wohlverdienten Ruhestand. Präsidentin Anne Feldmann bedankte sich im Namen des Landesverbandes für die tolle Arbeit und die schöne gemeinsame Zeit. Auch die Vizepräsidenten Carsten Hafermas und Wolfgang Cech sowie der stellvertretende Schatzmeister Ulrich Sieren ließen es sich nicht nehmen, Frau Höltermann persönlich zu danken und alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Diesen Glückwünschen schließen sich auch der Landesverbandsvorstand und die Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle an.  Nach 23 Jahren DLRG wünschen wir alles Gute und vor allem stets beste Gesund ... Mehr erfahren

  • Oktober 2016

    27 neue Einsatztaucher/innen im Landesverband Westfalen!

    Am 24. und 25. September 2016 fanden die diesjährigen zentralen Prüfungen zum/r Einsatztaucher/in Stufe 1 und 2 des Landesverbands Westfalen in der Glörtalsperre in Breckerfeld statt. Zur Prüfung angetreten waren 27 Teilnehmer/innen verschiedener Ortsgruppen, u.a. zwei Frauen. Erstmalig wurde die Prüfung zum/r Einsatztaucher/in Stufe 1 angeboten und erfolgreich absolviert. Die Prüfung begann am Samstag direkt mit dem theoretischen Prüfungsteil, bei dem 50 offene und Multiple-Choice-Fragen binnen 120 Minuten beantwortet werden sollten. Am Nachmittag folgte der Apnoe-Prüfungsteil. Mit „Rein in die ABC-Ausrüstung und auf zum Flossenschwimmen“ wurden wir zum Absolvieren der weiteren Übungen motiviert. Als größere, n ... Mehr erfahren

  • Juli 2016

    Weltmeisterschaft 2016 in den Niederlanden

    Für die Weltmeisterschaften im September in den Niederlanden setzt die DLRG-Bundestrainerin erneut auf starke Sportler aus Westfalen. Wie schon bei der EM 2015 gehören erneut Kerstin Lange, Daniel Roggenland (beide DLRG Harsewinkel) und Kai-Uwe Schirmer (DLRG Schloß Holte-Stukenbrock) zum Kader. Mit Theresa Franz gehört auch eine Sportlerin aus Sachsen-Anhalt zum Zwölfer-Team, die das Rettungsschwimmen in Rheda-Wiedenbrück gelernt hat. Auch für die Junioren-Nationalmannschaft wurden fünf Sportler aus Westfalen ausgewählt: Michael Batzel (DLRG Gelsenkirchen-Buer), Jannik Böwing (DLRG Schwerte), Kim Sicking (Ascheberg-Herbern), Clara Steinberg (DLRG Ennigerloh) und Jule Strotkötter (DLRG Beckum-Lippetal). Wir wünsch ... Mehr erfahren

    Infiziert mit dem grünen Virus!

    Sie waren angetreten, sich bei dem einwöchigen Törn u.a. im Bereich traditionelle Seemannschaft und maritimes Notfallmanagement fortzubilden. Vor Ort wurden sie von der Stammbesatzung, zu der bei diesem Törn auch der stellvertretende Bundesarzt der DLRG, Raik Schäfer, gehörte, herzlich empfan­gen und erstmal auf die raumoptimierten 4er-Kammern verteilt. Bereits beim Einräumen der Kleidung in die schmalen Schränke galt es hier Selbstdisziplin zu üben. Eingeteilt in die drei Wachmannschaften (Wachzeit von 00:00-04:00 und 12:00 – 16:00, 04:00 – 08:00 und 16:00 – 20:00, 08:00 – 12:00 und 20:00 – 24:00 Uhr) hatten die Teilnehmer alle anfallenden Arbeiten an Deck, z.B. Ausguck, Segelmanöver, Ruder gehen, Wetterbeob ... Mehr erfahren

    Platz 2 für Team Westfalen beim Junioren-Rettungspokal

    Beim 14. Junioren-Rettungspokal der DLRG-Landesverbände hat die Auswahlmannschaft Westfalen ihren 2. Platz aus dem Vorjahr wiederholt. Titelverteidiger Sachsen-Anhalt gewann erneut und hat die Siegbilanz in 14 Jahren JRP nun ausgeglichen: 7:7. Mit dem 2. Platz ist das Landestrainerteam bestens zufrieden – zumal wir ein recht junges und wenig erfahrenes Team nominiert hatten: Von 12 Sportlern waren acht zum ersten Mal dabei. In zweieinhalb Wettkampftagen standen 20 Disziplinen auf dem Programm – im Hallenbad in Flensburg und bei sehr wechselhaftem Wetter in der flachen Ostsee vor Glücksburg. Herauszuheben ist der – wie im Vorjahr – 2. Platz von Jule Strotkötter (16) in der Mehrkampfwertung. Vielen Dank an die Ortsgruppen Beckum-Lippetal, En ... Mehr erfahren

    DLRG erhält Landesförderung

    Unterstützung für Beteiligung am Katstrophenschutz! Auch in diesem Jahr erhält der Landesverband Westfalen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) eine Landesförderung  für die Mitarbeit im Katastrophenschutz. Den Förderbescheid übergab der Abteilungsleiter für Gefahrenabwehr der Bezirksregierung Arnsberg, Thomas Sommer, am Montag, 4. Juli, an die Präsidentin des Landesverbandes Westfalen e.V. der DLRG, Anne Feldmann. Mit den bereitgestellten Landesmitteln werden vorwiegend die Ausbildung und Übungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und gefördert. Dies ist eine unabdingbare Voraussetzung, um auf Dauer die Leistungsfähigkeit der Hilfsorganisationen zu gewährleisten. Thomas Sommer lobte ausdrü ... Mehr erfahren

  • Juni 2016

    Startschuss für das „Wasser-Kibaz“

    Ende Mai war es nun endlich soweit. Die Auftaktveranstaltung zum Wasser-Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen), die in Kooperation mit den schwimmsporttreibenden Verbänden (SV NRW, DLRG Nordrhein und Westfalen), dem Bewegungskindergarten „In den Haesen“ sowie dem DSSC in Duisburg durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg! Nach einer kurzen Begrüßung durch die Präsidenten der DLRG Nordrhein und Westfalen (Rainer Wiedenbrück und Anne Feldmann) sowie den Vorsitzenden der Schwimmjugend NRW (Andreas Wietecki) ging es sofort ins kühle Nass. Zehn bewegungsorientierte Stationen wurden von den Kindern mit viel Freude am Element Wasser durchlaufen. Doch nicht nur die Kinder kamen auf ihre Kosten, auch ihre Eltern konnten sich im Zusammenspiel mit ihr ... Mehr erfahren

    Rettungssport-Landesmeisterschaft im Freiwasser

    Mit 246 Sportlern erreicht die Rettungssport-Landesmeisterschaft im Freiwasser einen neuen Teilnehmerrekord: Noch nie waren mehr als 200 Athleten angemeldet. DLRG-Rettungsschwimmer aus 25 Ortsgruppen in Nordrhein und Westfalen haben für die zweitägige Meisterschaft am 11. und 12. Juni gemeldet. Seit vier Jahren richten die beiden DLRG-Landesverbände Nordrhein und Westfalen die Landestitelkämpfe unter freiem Himmel gemeinsam aus – erstmals findet die Meisterschaft nun in Nordrhein statt: Am Wisseler See in Kalkar. Rettungsschwimmer üben eben nicht nur im Hallenbad, sondern bereiten sich auch im offenen Gewässer auf den Rettungswachdienst, auf mögliche Rettungseinsätze und auf Meisterschaften vor. An und auf dem Badesee auf dem Gelände ... Mehr erfahren

  • Mai 2016

    Zentrale Wacheröffnung der DLRG in NRW

    Bei schönstem Frühlingswetter begrüßten die Präsidentin der DLRG Westfalen, Anne Feldmann und der Präsident der DLRG Nordrhein, Reiner Wiedenbrück am 1. Mai zahlreiche Gäste an der Ruhr. Auf dem Gelände der Rettungswachstation der Ortsgruppe Hattingen-Süd im Bezirk Hagen/Ennepe-Ruhr wurde feierlich und fröhlich die Wachsaison 2016 eröffnet. Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade, bedankte sich bei allen Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern für ihr Engagement und der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann erinnerte an die aktuell angestiegenen Ertrinkungszahlen. Leichtsinn und Überschätzung der eigenen Fitness bringen gerade an Flüssen und Seen immer wieder Menschen in Gefahr – ... Mehr erfahren

    Für ein faires Miteinander

    Der Arbeitskreis "Respektvoller Umgang mit Grenzen" hat für den Landesverband Westfalen zwei Plakate und eine Visitenkarte entworfen. Mit der Aufschrift „Für ein faires Miteinander“ und „Für ein starkes Miteinander“ gibt der LV den Gliederungen die Möglichkeit, sich gegen sexualisierte Gewalt und für ein respektvolles Miteinander zu positionieren. Plakate und Visitenkarten können in der Geschäftsstelle unter geschaeftsstelle@westfalen.dlrg.de mit dem Stichwort "Respektvoller Umgang", unter der Telefonnummer 0231/442246-117 oder per Fax unter 0231/442246-246 bestellt werden. ... Mehr erfahren

    Ende der Landesverbandsübung

    Der westfälische Abend als Abschluss der Einsatzübung des Landesverbandes Westfalen in Porta Westfalica ist mit einer Dankesrede an die vielen beteiligten, die die Übung mit vorbereitet haben, am Samstag zu Ende gegangen. Auch nutzte die Einsatzleitung den Rahmen um dem Kameraden Bernd Spieker aus Lippstadt die Westfalennadel für seine besonderen Verdienste zu verleihen.  Der Sonntagmorgen wurde dann zum Reinigen der Schule genutzt, bevor es gleich zur Verabschiedung geht. Wir sehen uns wieder, nächstes Jahr in : HAMBURG ... Mehr erfahren

    Landesverbandsübung - Tag drei

    Der letzte Tag der Einsatzübung, voll mit Einsatzszenarien. Sondersignalfahrt mit med. Notfall, Zusammenarbeit mit der Polizei, Erkundung eines Hafens durch Einsatztaucher, PKW im Hafen und heute noch der Massenanfall von Verletzen stand dieses Jahr auf dem Programm. Wir mussten aufgrund der guten Wetters auch reale Lagen zwischendurch abarbeiten. Wir hoffen alle Einsatzkräfte konnten wieder neue Eindrücke und Erfahrungen gewinnen und auch in ihrer Gliederung umsetzen. Unsere heutigen Gäste konnten wir auch wieder von unserer Arbeit überzeugen. Heute Abend findet noch als Abschluss der Einsatzübung, bevor es morgen wieder nach Hause geht, der westfälische Abend statt. ... Mehr erfahren

    Landesverbandsübung - Tag zwei

    Tag zwei der Einsatzübung des Landesverbandes Westfalen ist nun auch gelaufen. Bei bestem Wetter, mit reichlich Sonnenschein, konnten die fünf Wasserrettungszüge heute ihr können unter Beweis stellen. Da morgen auch noch Einheiten die Übungen absolvieren müssen, berichten wir heute nicht über diese. Aber der heutige Morgen stand ganz im Zeichen unserer Besucher und Gäste. Sehr gute Gespräche und auch die Vertiefung von Fachthemen stand heute im Mittelpunkt und endete mit dem Besuch von einzelnen Übungen und Fahrzeugvorstellungen. Auch die Arbeit im Führungstrupp fand regen Zuspruch. Derzeit wird die große Übung für den morgigen Tag noch im Detail besprochen. Hier finden Sie den Pressebericht d ... Mehr erfahren

    Erster Übungstag der Landesverbandsübung 2016

    Bei strahlendem Sonnenschein begann heute auf dem Wasserübungsplatz in Minden die Einsatzübung der DLRG Westfalen 2016. 330 Einsatzkräfte haben heute zuerst einmal im Wasserrettungszug das Zusammenspiel aller Trupps geübt. Neben Bootsübungen, Kraftfahrerübungen kamen auch Strömungsretter und Taucher zum Einsatz. Auch Realeinsätze mussten die Einsatzkräfte neben den Übungen noch bewältigen. Das der Digitalfunk auch eine große Rolle in der DLRG spielt, zeigte das umfangreiche Equipment das in der Schule in Porta Westfalica aufgebaut wurde und die 5 Wasserrettungszüge durch die Bereitschaftsführung geführt wurden. Morgen werden wieder zahlreiche Übungen auf die Einsatzkräfte warten, aber dann unter den Au ... Mehr erfahren

    Landesverbandsübung im Bezirk NOW

    Ab dem heutigen Donnerstag, den 5.5.2016 findet im Bezirk NOW des Landesverbandes Westfalen die jährliche Einsatzübung statt. 5 Wasserrettungszüge, sowie realistische Notfalldarsteller und die Übungsleitung - insgesamt 330 Personen - werden bis zum Sonntag verschiedene Einsatzszenarien durchspielen, bei dem nicht nur ihr Wissen abverlangt wird, sondern auch die Zusammenarbeit der Trupps in den Wasserrettungszügen im Vordergrund steht. Wir berichten hier am Tagesende immer kurz vom jeweiligen Tag. Auf der Facebookseite des Landesverbandes Westfalen wird auch live berichtet. Weitere Informationen und Bilder der Landesverbandsübung sind hier zu finden. HIER ist die Facebookseite des Landesverbandes Westfalen zu finden.   ... Mehr erfahren

    Die Handbücher zum Wasser-Kibaz sind da!

    Wir freuen uns euch endlich mitteilen zu können, dass die Handbücher zum Wasser-Kibaz ab sofort von DLRG-Ortsgruppen / Mitgliedern kostenfrei in der Geschäftsstelle angefordert werden können! Beim LV-Rat wurden bereits einige Exemplare ausgeteilt, sodass wir euch bitten würden, vorerst nach einem Exemplar in eurem jeweiligen Bezirk anzufragen. Was verbirgt sich hinter dem Wasser-Kibaz? Das Wasser-Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) soll Kindern von drei bis sechs Jahren spielerisch das Element „Wasser“ näher bringen und gleichzeitig einen Baustein für langfristige Kooperationen zwischen Ortsgruppen und Kindertageseinrichtungen liefern. Im Gegensatz zu anderen klassischen Abzeichen steht nicht die gemessene Leistung im Fokus, sondern stets d ... Mehr erfahren

  • April 2016

    DLRG beim FDP-Landesparteitag

    Die Resonanz der Gäste auf die ehrenamtliche Arbeit und Ausbildungen der DLRG-Ortsgruppen in Nordrhein und Westfalen war beachtlich. Beim Landesparteitag der FDP 2016 in Bielefeld haben Vertreter beider DLRG-Landesverbände in NRW vor allem auf die Folgen der Bäderschließungen aufmerksam gemacht. Sehr gelobt wurde insbesondere der ehrenamtliche Dienst in der Wasserrettung an den Seen und Flüssen. Weitere Bilder finden Sie hier. ... Mehr erfahren

  • März 2016

    Vorbereitungslehrgang für Lehrtaucheranwärter

    Vom 11.03. bis 13.03.2016 haben 8 Einsatztaucher bzw. Taucheinsatzführer am Vorbereitungslehrgang des Landesverbandes Westfalen teilgenommen, um sich auf die im Auftrag des Bundesverbandes im Herbst 2016 stattfindende Lehrtaucherprüfung in Haltern am See vorzubereiten. Der Vorbereitungslehrgang fand in Langscheid am Sorpesee statt und wurde für den theoretischen Teil in der dortigen Jugendherberge und für den praktischen Teil an der Rettungswachstation der OG Langscheid durchgeführt. Begleitet wurden die Lehrtaucheranwärter von vier Multiplikatoren bzw. Tauchlehrern 3 sowie zwei Multiplikatoranwärtern, die sich ebenfalls auf eine Prüfung im Jahr 2017 in Eckernförde vorbereiteten. Geübt wurden an diesem Wochenende insbesondere die th ... Mehr erfahren

    Probleme bei der Versorgung verunfallter Taucher

    Während der „boot 2016“ diskutierten unsere Tauch-Experten auch mit Vertretern anderer Tauchorganisationen bzw. Hilfeleistungsunternehmen über die derzeitige Druckkammersituation in Deutschland und insbesondere in NRW. Die mangelnde Versorgung von verunfallten Tauchern ist seit Jahren ein besorgniserregendes Thema für viele Verbände. Deshalb verabredeten die Teilnehmer dieser Expertenrunde einen Erfahrungsaustausch mit anschließender Diskussion im HbO-Zentrum in Aachen. Seitens der DLRG nahmen an diesem Treffen, am 9. März 2016 Anne Feldmann und Karola Roolf  teil. Dr. Karl-Heinz Schmitz, Fachbereichsleiter Medizin vom Verband Deutscher Sporttaucher und Dr. Ullrich Siekmann  als „Diving and Hyperbaric Consultant“ der Gesellsc ... Mehr erfahren

    Gemeinsamer Auftritt von Bundeswehr und DLRG

    Auf Grund der jahrelangen hervorragenden Kontakte unserer Taucher während der Messe „boot“ in Düsseldorf war die DLRG nun zum zweiten Mal von der Bundeswehr zu einem gemeinsamen Messestand auf die „my-job-owl“-Messe nach Bad Salzuflen eingeladen worden. Im Auftrag des DLRG-Landesverbandes Westfalen und in Absprache mit der Messeleitung in Bad Salzuflen wurde wieder der Messe-Stand von der „boot“ auf dem Messeareal der Bundeswehr (insgesamt 400 m²) aufgebaut.  Vom 4. bis 6. März 2016 herrschte dann reges Messetreiben: Insgesamt 200 Aussteller nutzten die Gelegenheit, sich den überwiegend jugendlichen Messe-Besuchern zu präsentieren und ihnen passende Ausbildungs- und Beschäftigungsperspektiven zu bieten.&nbs ... Mehr erfahren

  • Februar 2016

    Verdienstzeichen Gold mit Brillant für Anne Feldmann

    Das Verdienstzeichen Gold mit Brillant, die höchste Auszeichnung in der DLRG, erhielt LV-Präsidentin Anne Feldmann auf der Ortsgruppentagung in Haltern. In seiner Laudatio zählte Vizepräsident Wolfgang Cech die vielen Aktivitäten auf, in denen sich Anne Feldmann permanent einsetzt, um die Ziele der DLRG zu realisieren. Amüsant war auch die Anekdote zu der ihr oft gestellten Frage: „Wie kamst du eigentlich zur DLRG?“ Denn hier in Haltern am See fing alles an. Nach langjähriger Mitarbeit und hervorragender Vorstandsarbeit übernahm sie schließlich den Vorsitz der Ortsgruppe Haltern für 27 Jahre, wurde später für 13 Jahre Leiterin des Bezirks Emscher-Lippe-Land und lenkt seit 10 Jahren als Präsidentin die Geschick ... Mehr erfahren

  • Januar 2016

    boot 2016

    Der erste Messetag ist für die DLRG gut gestartet. Das Aufbauteam hatte gute Arbeit geleistet, so dass das Messeteam um Projektleiter Holger Boshammer Samstag gut gelaunt und motiviert die Gäste begrüßen konnte. Der Vormittag hat viel Action mitgebracht: um 10.30 Uhr startete die erste Vorführung im Tauchturm in Halle 3. Das Szenario in diesem Jahr: Während eines Tauchganges von zwei DLRG-Freizeitgerätetauchern (Sporttaucher) stoßen die beiden Taucher auf einen verlorenen gegangenen Außenbordmotor. Sie bemühen sich zunächst, den Motor mit ihren begrenzten Mitteln an die Wasseroberfläche zu bringen. Sie stellen schnell fest, dass ihre Kräfte für das hohe Gewicht des Motors nicht ausreichen.  Um die Fundstelle ... Mehr erfahren

    boot 2016 - zweiter Aufbautag

    Am zweiten Aufbautag haben wieder fleissige Hände dafür gesorgt, dass die Stände der DLRG in Form kommen. Die Arbeiten in Halle 14 sind soweit abgeschlossen, ebenso in Halle 3. In den nächsten Tagen folgt der Feinschliff, damit die Besucher am Samstagmorgen einen tollen Stand bewundern können. ... Mehr erfahren

    boot 2016 - Vorbereitungen für Halle 3

    Das Team der DLRG für den Tauchstand in Halle 3 hat probeweise schon einmal den gesamten Stand schon in der Scheune eines Teammitglieds aufgebaut, damit das Material am kommenden Donnerstag entsprechend verladen und am Freitag dann in Düsseldorf abgeladen und zügig aufgebaut werden kann. Außerdem hat das Team für den Tauchturm die geplanten Vorführungen an den beiden Wochenenden (samstags und sonntags immer um 10:30 Uhr) mehrmals geübt, da hier ein genauer Zeitplan eingehalten werden muss. ... Mehr erfahren

    boot 2016 - der erste Aufbautag ist geschafft!

    Der Aufbau für die Messestände der DLRG auf der boot 2016 hat heute begonnen. Trotz der winterlichen Außentemperaturen von -5 C° und knappen +5 C° in der Halle konnte wir das Material schnell und sicher zur Messe transportiert werden. Dabei waren insgesamt vier Fahrzeuge und sechs Helfer im Einsatz! In der Halle 14 wurden u.a. die ersten Wandelemente montiert und die Vorarbeiten für die Infrastruktur geleistet (Strom, Wasser). Auch die Traversen für Licht und Banner konnten montiert werden. In Halle 3 gab es heute noch keine Arbeiten, die stehen für die nächsten Tage an. ... Mehr erfahren

    Vorbereitungen für das Aktionsbecken

    Heute haben schon JETis aus Bochum und Haltern für die Vorführungen am Aktionsbecken auf der "boot 2016" trainiert! Morgen folgt das Training in Hattingen.. Motto: "Gestatten, Wasserretter live - die DLRG stellt sich vor!" ... Mehr erfahren

    Die boot 2016 steht vor der Tür

    Vom 23. bis 31.01.2016 steht die Messe Düsseldorf wieder ganz im Zeichen des Wassersports. „Die boot Düsseldorf ist ein internationales Messe-Event, die gesamte Branche und ihre Fans fiebern jedes Jahr dem Januar entgegen“, freut sich Goetz-Ulf Jungmichel, Director der boot Düsseldorf. Die boot Düsseldorf ist als weltweit größte Boots- und Wassersportmesse alljährlich im Januar der In-Treffpunkt der gesamten Branche. Rund 1.700 Aussteller aus mehr als 60 Ländern werden hier vom 23. bis 31. Januar 2016 wieder ihre interessanten Neuheiten, attraktiven Weiterentwicklungen und maritimen Ausrüstungen präsentieren. Damit ist der gesamte Weltmarkt in Düsseldorf vor Ort und lädt an den neun Messetagen zu einer spannenden Reis ... Mehr erfahren

  • 2015

  • Dezember 2015

    DLRG Benninghausen wird für „soziales Engagement“ geehrt.

    Am 13.12.15 lud der Kreissportbund Soest zu sich ein. Eingeladen waren Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, die mit innovativen Sportgruppen in den Fokus geraten sind. Mit dabei - Barbara Lakmann, Vorsitzende der DLRG Benninghausen und Leiterin einer neuen Sportgruppe für demenzerkrankte und nicht-demenzerkrankte Menschen. Seit September findet Sie sich regelmäßig  zusammen, um sich gemeinsam im Rahmen des Projektes „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ zu bewegen.   Bei der Ehrungsveranstaltung am Sonntagvormittag war auch unsere Präsidentin Anne Feldmann anwesend, um persönlich zu gratulieren. Weitere Informationen erhalten sie hier. ... Mehr erfahren

    Die DLRG Westfalen bringt das Kibaz ins Wasser!

    Gemeinsam mit der DLRG-Kreisgruppe Castrop-Rauxel und der Ortsgruppe Hemer sowie dem KSB Recklinghausen hat der DLRG-Landesverband Westfalen am vergangenen Dienstag das Pilotprojekt zum Wasser-Kibaz im Lehrschwimmbecken an der Uferstraße gestartet. Knapp 20 Kinder des Kindergartens Lummerland haben am Projekt teilgenommen und erstmalig das Wasser-Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) erlangt. Angelehnt an das vom Landessportbund NRW entwickelte Kibaz, hat die DLRG Westfalen in Zusammenarbeit mit der DLRG Nordrhein sowie dem Schwimmverband NRW das sogenannte Wasser-Kibaz konzipiert. Zehn verschiedene bewegungsorientierte Stationen, welche die Kinder schon im Vorschulalter an das nasse Element gewöhnen sollen, haben die 5-Jährigen erfolgreich durchlaufen und konnten sich som ... Mehr erfahren

  • November 2015

    Kombi-Fortbildung für Taucher

    Am 14. und 15. November 2015 haben sich in der Bundeswehrsportschule in Warendorf 21 Freizeitgerätetaucher, Einsatztaucher und Tauchlehrer aus unserem Landesverband zu einer kombinierten Fortbildung getroffen. Am Samstag stand zunächst die Trainingslehre auf dem Plan. Gegenüber den letzten Veranstaltungen wurden diesmal nicht die Grundlagen unterrichtet. Der Tauchlehrer*** Dirk Metzen referierte zunächst theoretisch über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Flossenschwimmtechnikarten beim Gerätetauchen. Die Teilnehmer hatten dann am Nachmittag in dem sehr gut ausgestatteten Schwimmbad der Sportschule die Möglichkeit, die verschiedenen Flossentechniken und deren Einsatzmöglichkeiten unter der Anleitung von Dirk auszuprobieren und zu üben. ... Mehr erfahren

    Westfalen wiederholen Vorjahres-Ergebnis beim Deutschland-Pokal

    Sechszehn internationale Nationalteams und 20 Westfalen mittendrin! Lange war der Deutschland-Pokal in Warendorf nicht so hochkarätig besetzt wie in diesem Jahr. Auch der LV Westfalen schickte wieder eine Auswahlmannschaft und wiederholte den 2. Platz in der LV-Wertung aus dem Vorjahr – wie gewohnt hinter Sachsen-Anhalt. Ähnlich knapp wie im Vorjahr platziert sich die Westfalen-Auswahl beim 24. Deutschland-Pokal hinter Sachsen-Anhalt. Profitiert hat die Westfalen-Equipe erneut von den Athleten, die im DLRG-Nationalteam starteten, zugleich aber für ihren Landesverband gewertet wurden: Mona Pawelzik, David Laufkötter und Kai Schirmer. David überzeugte mit dem Sieg und einem erneuten Junioren-Weltrekord im 100m Lifesaver. Kai gewann die 100m Retten mit F ... Mehr erfahren

  • Oktober 2015

    27.-30.10.2015 Sicheres Retten aus Höhen und Tiefen auf der Messe A+A

    Die DLRG trainiert regelmäßig Einsatzszenarien in Kooperation mit anderen Hilfsorganisationen. Einen Einblick in das Zusammenspiel mit dem THW gaben die Einsatztaucher der DLRG aus Nordrhein und Westfalen auf der A+A-Fachmesse in Düsseldorf. Die Messe informiert über die neuesten Trends in den Bereichen des Arbeitsschutzes, der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Sicherheitsmanagements im Betrieb. Im Rahmen der Sonderschau „Sicheres Retten aus Höhen und Tiefen" wurden vier Szenarien gezeigt, eines unter Verantwortung der DLRG: Ein Hafenmitarbeiter wird während seines Inspektionsganges plötzlich durch eindringendes Wasser in einem Pumpenraum eingeschlossen. Er kann sich in einen dunklen Hohlraum retten, der Ausgang ist f&uu ... Mehr erfahren

    Deutsche Meisterschaften im Rettungsschwimmen

    Das Wettkampfjahr 2015 endete am 22.-25.10. mit den deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Westfälische Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmen haben sich nach unzähligen Stunden Training, den Bezirksmeisterschaften in ihren Heimatbezirken und den Landesmeisterschaften in Gelsenkirchen nun im Osnabrücker Nettebad getroffen, um sich mit den Besten der Besten aus ganz Deutschland zu messen. Die Delegation mit zwei Delegationsleitern, zehn Kampfrichtern, elf Ordnern und 345 Wettkämpfern erlebte an zwei Wettkampftagen eine Erfolgswelle mit Topleistungen. Fast alle Teilnehmer haben ihre persönlichen Bestleistungen erreicht oder gar überschritten. Gleich am ersten Tag schlugen die Damen aus Schwerte kräftig zu: Weltrekord in der Rettungsstaffel ... Mehr erfahren

    Kompaktlehrgang 2015

    Assistentenausbildung Schwimmen / Rettungsschwimmen oder Lehrschein in nur einer Woche. Diese beiden Lehrgänge liefen wieder einmal parallel in der ersten Oktoberwoche. Das reizvolle Angebot in nur sechs Tagen die Assistentenausbildung oder in acht Tagen den Lehrschein zu absolvieren nahmen auch dieses Jahr wieder 33 Teilnehmer wahr. Zu Beginn wurden den 18 Teilnehmern des Assistentenkurses im Rahmen Plenumsvorträge geboten, die im Vorfeld durch die 15 Teilnehmer des Lehrscheinlehrgangs vorbereitet werden mussten. Die gemeinsame Arbeit begleitete die Anwärter die ganze Woche. Ein straffes Programm aus Theorie und Praxis im Hörsaal, Schwimmen und eigenverantwortliches Arbeiten war für die Ausbildungswoche vorgesehen. Die Planung der Veranstaltung erfolgte durc ... Mehr erfahren

    Aktiv älter werden

    Lippstadt. Mit Wasserbrettern schwimmen sie im Becken kreuz und quer – 21 Senioren nahmen spontan an dem Kurs „Bewegung im Wasser (auch) mit Demenz“ der DLRG Benninghausen teil, der jetzt im Kombibad Cabrioli in Lippstadt gestartet ist. Es ist ein Kurs, der ursprünglich zur Förderung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen gedacht war. Da dieser aber noch nicht voll bestückt war, wurde er im Rahmen des Programms „Aktiv älter werden mit der DLRG“ erweitert. „Auch ältere Menschen, die einfach ihre Beweglichkeit und Muskulatur trainieren möchten, können an dem Kurs teilnehmen“, sagte Kursleiterin Barbara Lakmann. „Menschen mit Demenz haben natürlich nach wie vor Vorrang.“ Und so ko ... Mehr erfahren

    Sechs Einsatztaucher verstärken die DLRG

    Wer beim Tauchen nur an azurblaues, warmes Wasser und bunte Fischschwärme denkt – der liegt vollkommen falsch. Einsatztaucher bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft sind häufig in dicken Neopren-Anzügen in kaltem Gewässer unterwegs. Die Sicht unter Wasser reicht nur wenige Zentimeter und das Aufgabengebiet der DLRG-Aktiven ist gewöhnungsbedürftig. Sie suchen nach vermissten Personen in Flüssen und Seen, sie arbeiten unter Wasser bei-spielsweise bei der Sicherung von Deichen oder sie bergen Fahrzeuge nach einem Unfall aus einem Kanal oder einem Hafenbecken.  Und trotzdem sind über 300 Einsatztaucherinnen und Einsatztaucher bei der DLRG in Westfalen mit Engagement dabei. Seit diesem Wochenende kommen noch einmal sechs Einsatz ... Mehr erfahren

    Lehrgang „Lehrschein für Sportlehrer“

    Vom 2. – 4.10.2015 fand in der Sportschule Kaiserau ein in Westfalen neuer Lehrgang für Sportlehrer statt. In einem Kompaktkurs wurden die notwendigen Inhalte für den Bereich Rettungsschwimmen vermittelt um die Prüfbefähigung für die Rettungsschwimmscheine zu erlangen. Die Lehrkräfte aus den weiterbildenden und berufsbildenden Schulformen haben die Absicht das Rettungsschwimmen in ihren Schulen anzubieten. Neben dem Umgang mit Rettungsmitteln und einer kurzen Auffrischung in Erster Hilfe standen auch Lehrproben aus der Rettungsschwimmausbildung, Schnorcheltauchen und der obligatorische Fragebogen für den Ausbilder Rettungsschwimmen auf dem Programm. Die Teilnehmer mussten im Vorfeld eine Präsentation vorbereiten, in der insbesondere der Umga ... Mehr erfahren

  • September 2015

    90-Jahr-Feier

    „90 Jahre aktiv“ ist das diesjährige Motto des Landesverbandes Westfalen. Unter diesem Aspekt stand deshalb auch die 90-Jahr-Feier. Und was eignet sich da besser als die Feier nach Bochum zu verlegen, wo vor 90 Jahren die ersten Aktivitäten starteten. Den geeigneten „aktiven“ Rahmen für die 90-Jahr-Feier boten die Landesmeisterschaften im Motor-Rettungsbootfahren. An der Wasserrettungsstation der OG Linden-Dahlhausen fanden sich viele Gäste ein. LV-Präsidentin Anne Feldmann ging in ihrer Ansprache auf die Bedeutung des LV innerhalb der DLRG ein und verwies auf die ausliegende Chronik, in der die Entwicklung des Landesverbandes beschrieben ist. Wie es zu den Landesmeisterschaften im Motor-Rettungsbootfahren kam und was sich in den letzt ... Mehr erfahren

    Landesmeisterschaften im Motor-Rettungsbootfahren

    Fast schon 50 Jahre gibt es die Landesmeisterschaften im Motor-Rettungsbootfahren. In den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden sie im Landesverband Westfalen ins Leben gerufen. Paul Wiezoreck gab bei der 90-Jahr-Feier des Landesverbandes einen Einblick in die ersten Stunden des Wettkampfes. Anfänglich wurde im Ruderboot gerudert, später kam ein 10-PS-Motor hinzu und schließlich durften auch Motoren von 30 PS und mehr verwendet werden. Anfang der 70er Jahre nahm das erste Kunststoffboot, eine Dory, an den Wettkämpfen teil. Im Rahmen der Feier „90 Jahre Landesverband Westfalen – 90 Jahre aktiv“ wurden die Landesmeisterschaften im Motor-Rettungsbootfahren bei der OG Linden-Dahlhausen auf der Ruhr ausgetragen. Ralf Reinecke und Martin Diederich ... Mehr erfahren

    Aktiv ÄLTER werden mit der DLRG!

    Gemeinsame Bewegungszeit im Wasser & lockerer Austausch mit und für demenzerkrankte Menschen. Gerade für demenzerkrankte Menschen und ihre Angehörigen und Begleitpersonen ist es wichtig, gemeinsam Aktivitäten zu unternehmen. Aus diesem Grund hat sich die DLRG (Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft) Benninghausen mit dem Landesverband Westfalen ein neues Bewegungsangebot für Demenzerkrankte überlegt. Es bestehen bereits verschiedene Angebote, aber keins im und mit dem Element Wasser. Das Projekt ist durch das Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ vom Landessportbund NRW entstanden und soll die Bewegungslandschaft in NRW erweitern und weiterentwickeln. Ab dem 30.09. werden im vierzehntägigen Rhythmus (14.10., 28.10., 11.11., 25.1 ... Mehr erfahren

  • Juli 2015

    Junioren-EM ebenfalls mit vier Westfalen

    Bad Nenndorf. Erneut hat die DLRG-Bundestrainerin vier Westfalen für die Nationalmannschaft der DLRG nominiert – diesmal für die Junioren. Sieben Wochen nach der Europameisterschaft der offenen Klasse finden im September im spanischen Alicante die Europameisterschaften für die Junioren statt. Auch hier schickt die DLRG zwölf Rettungssportler an den Start. Darunter sind Athleten aus Westfalen: David Laufkötter (DLRG Schloß Holte-Stukenbrock), Robert Ortmann (Gelsenkirchen-Buer), sowie die Geschwister Clara Steinberg und Justus Steinberg (beide DLRG Langenberg). „Wir sind stolz, dass unser Landesverband gleich ein Drittel der Junioren-Nationalmannschaft stellen darf", sagt Landestrainer Juergen Wohlgemuth und wünscht den Athleten viel Erfo ... Mehr erfahren

    Bundestrainerin nominiert vier Westfalen

    Bad Nenndorf. Wenige Tage nach dem 19. DLRG-Cup in Warnemünde hat DLRG-Bundestrainerin Susanne Ehling jetzt ihren Kader für die Europameisterschaft in Swansea bekannt gegeben. Der Nationalmannschaft der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) gehören zwölf Rettungssportler an, darunter vier aus dem LV Westfalen: Nämlich Kai-Uwe Schirmer (DLRG Schloß Holte-Stukenbrock), Kerstin Lange und Daniel Roggenland (beide DLRG Harsewinkel), sowie der für die DLRG Schwerte startberechtigte Liam Kelly. „Die Entscheidung ist mir wieder einmal sehr schwer gefallen. Natürlich haben sich weit mehr Sportler bei den Qualifikationswettkämpfen in Warendorf und Warnemünde mit guten Leistungen empfohlen, doch diese Zusammensetzung verspricht aus m ... Mehr erfahren

    Erfolgreiche Fortbildung

    Zehn Taucheinsatzführer bzw. angehende Lehrtaucher aus dem LV Westfalen besuchten die Fortbildung „Praxis der Taucheinsatzführung“ des Landesverbandes. Aus verschiedenen Rohrflanschen musste in der 5 m tiefen Ruhr ein vorgegebenes Konstrukt erstellt werden. Die einzelnen Elemente wurden von den Tauchern mit Hebesäcken zwischen 50 und 200 kg an die Einsatzstelle transportiert und dann unter Wasser montiert. Die stark eingeschränkte Sicht in der Ruhr und die Strömung stellten dabei besondere Herausforderungen an die Einsatztaucher, aber auch an die Taucheinsatzführer und die Signalmänner. Unterbrochen wurden die Arbeiten durch einen simulierten Zwischenfall, bei dem ein Boot mit drei Personen gekentert war. Innerhalb eines sehr kurzen ... Mehr erfahren

    Beim Baden kühlen Kopf bewahren

    Die Ferien in Nordrhein-Westfalen haben begonnen und viele Familien können es kaum erwarten, sich an Nord- oder Ostsee, Mittelmeer oder Atlantik oder in Binnengewässern abzukühlen. „Damit die heiß ersehnten Ferien kein Reinfall im wahrsten Sinne des Wortes werden, sind einige Regeln zu beachten“, sagt Anne Feldmann, Präsidentin des Landesverbandes Westfalen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und rät allen Wasserratten und Wassersportlern, bei hohen Temperaturen kühlen Kopf zu bewahren. Die Wassertemperaturen der Nord- und Ostsee liegen zurzeit nur bei 14 bis 16 Grad Celsius. Deshalb nach einem Sonnenbad erst abkühlen und dann langsam ins Wasser gehen. Auf keinen Fall mit einem sportlichen Kopfsprung in ein unbek ... Mehr erfahren

  • Juni 2015

    Präsidentin erhielt Sportplakette des Landes NRW

    Für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit im Landesverband Westfalen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft erhielt am 01.06.2015 die Präsidentin aus den Händen von Frau Ministerin Ute Schäfer und Herrn Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes, die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen, die höchste Auszeichnung für den Sport, die das Land vergeben kann. In der Laudatio der Ministerin wurde das Engagement, das Anne Feldmann bereits seit 1986 in verschiedenen Leitungsebenen eingebracht hat, entsprechend gewürdigt. 1986 wurde sie 1. Vorsitzende der Ortsgruppe Haltern e.V.  Weiterhin wurde sie im Jahre 1995 Vorsitzende des Bezirkes Emscher-Lippe-Land und initiierte die Einbindung der DLRG in den Katastrophenschutz im Kreis ... Mehr erfahren

  • Mai 2015

    Landesverband Westfalen sichert bei Einsatzübung Deiche und Schafe

    Das Eintreffen in den Sammelräumen und der Marschbefehl zum Bereitstellungsraum am Anne-Frank-Gymnasium in Werne/Lippe war das Zeichen zum Übungsbeginn der diesjährigen Einsatzübung des Landesverbandes. Unter vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Übung herrschte Anspannung, da sie zum ersten Mal an einer Einsatzübung teilnahmen. So erging es auch dem ein oder anderen Führungstrupp, der an diesem langen Wochenende seine Bewährungsprobe zu bestehen hatte. Monatelange Vorbereitungen des Teams um Kai Rumpenhorst (Leiter Einsatz) ließen aber grundsätzlich keinen Zweifel daran aufkommen, dass eine anspruchsvolle und fundierte Übung bevorstand. Fünf Szenarien hatten die fünf Wasserrettungszüge (WRZ) in zweieinhalb &Uum ... Mehr erfahren

    Sportler aus Nordrhein und Westfalen machen gemeinsame Sache

    Bei nur 13 Grad wurde das Schwimmtraining auf das Minimum beschränkt. Doch auch im Sand und auf dem Wasser hatten die Jugendlichen genügend Möglichkeit zum Training. 36 Sportler aus zwölf Ortsgruppen aus zwei Landesverbänden ergriffen die Gelegenheit, schon früh in der Saison ins Freiwasser-Training einzusteigen. Strahlender Sonnenschein und nur ein lauer Wind boten am Wochenende über den 1. Mai für diese Jahreszeit erfreulich gute Trainingsbedingungen. Am Wisseler See in Kalkar (Kreis Kleve) trainierten Sportler des Landes- und Perspektivkaders aus Nordrhein und Westfalen drei Tage lang gemeinsam. Sieben Landes- und Heimtrainer aus beiden Landesverbänden hatten das Trainingswochenende gemeinsam vorbereitet. „Dieser landesverbands& ... Mehr erfahren

    Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen -Pool-

    Am 25. und 26. April 2015 wurden zum 13. Mal die DLRG-Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen -Pool- im Zentralbad in Gelsenkirchen ausgetragen. Mit 248 Einzelteilnehmern und 142 Mannschaften aus den 24 Bezirken des Landesverbandes Westfalen war das Teilnehmerfeld gut bestückt. Die Wettkampforganisation erfolgte durch den Landesbeauftragten für den Rettungssport in Westfalen Hans-Albert Lange mit seinem Team. Bei einem so großen Teilnehmerfeld hatte die „Rödeltruppe“ unter der Leitung von Benedikt Lethmate aus Gelsenkirchen alle Hände voll zu tun. Den zahlreichen Helfern gilt ein besonderer Dank für die Versorgung der Teilnehmer und Kampfrichter sowie für den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Die Einzelwettkämpfe ... Mehr erfahren

  • April 2015

    Bootsführerprüfung am Kemnader See

    Am Sonntag, den 18. April, wurde bei besten Bedingungen die Prüfung der neuen Bootsführer des Landesverbandes Westfalen in Bochum am Kemnader See durchgeführt. Insgesamt beurteilten dabei 35 Prüfer des Landesverbandes (LV) die erworbenen Kenntnisse der zahlreichen Teilnehmer. Für die verschiedenen Prüfungsteile wie Theorie, Knotenkunde oder Motorenkunde waren jeweils Stationen aufgebaut, die die Teilnehmer selbstständig durchlaufen haben. In dem praktischen Teil wurde auf dem See das Fahren des Bootes mit den DLRG Manövern Mann über Bord, Ankern, Anlegen, Schleppen, Bergen und an Bord bringen einer verunfallten Person und Wenden auf engem Raum geprüft. Die Prüfung, die verantwortlich durch die Landesbeauftragte Inken Erbst o ... Mehr erfahren

  • März 2015

    Absturz fordert auch Opfer in Reihen der DLRG

    Die Tragödie des Absturzes der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat auch Opfer in den Reihen der DLRG gefordert.  Wie uns bekannt ist, waren unter den 16 Jugendlichen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern am See auch zwei Rettungsschwimmerinnen. In der Stadt und der Umgebung kannten sie viele Menschen. Bei DLRG-Mitgliedern, Freunden, Badegästen und Schwimmern waren sie gleichermaßen beliebt und geachtet. Die DLRG Westfalen verneigt sich tief erschüttert vor allen Opfern. Traurig und fassungslos stehen wir an der Seite ihrer Familien und Angehörigen sowie aller Kameradinnen und Kameraden in Haltern am See. ... Mehr erfahren

    Es geht auch ohne Laptop und Beamer

    Diese Erfahrungen durften einige Kameradinnen und Kameraden des LV Westfalen während des Lehrgangs "Methodentraining und Visualisierung" machen. Die Fachbereiche Einsatztauchen/Tauchen hatten zu dieser Fortbildung eingeladen. Unter der Leitung von Hermann Grams von der DLRG-Bundesebene  wurden allen Teilnehmern, die aus verschiedenen Fachbereichen kamen, viele unterschiedliche Methoden und Techniken gezeigt, ihren Unterricht zu gestalten.  Neben dem Verständnis von Lernen, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, viele Methoden rund um den Lernprozess zu testen. Hermann Grams zeigte, wie man mit einfachen Mitteln Informationen visuell aufbereiten kann, um sie dann an den Lernenden weiterzugeben. Durch die dauerhafte Einbeziehung der Teilnehmer war der Lehrg ... Mehr erfahren

    Infoveranstaltung Respektvoller Umgang mit Grenzen

    Am Samstag, den 21. März, folgten über 100 DLRG-Mitglieder der Einladung des DLRG-Landesverbandes Westfalen in das LAFB NRW nach Selm. Auf der Tagesordnung stand das Thema „Respektvoller Umgang mit Grenzen“. Nach langer Zeit der Vorbereitung und Planung durch den Arbeitskreis „Respektvoller Umgang mit Grenzen“ erhielten die Teilnehmer viele Informationen. Als Referentin konnte Mandy Owczarzak vom Landessportbund NRW gewonnen werden. Sie sensibilisierte in anschaulicher und fesselnder Art und Weise die Teilnehmer für das Thema sexualisierte Gewalt im Sport. Die Teilnehmer erfuhren, warum Vereine für Täter beliebt sind, wie Täterstrategien aussehen und was im Verdachtsmoment unternommen werden kann und sollte. Da jede Sportorganisation ... Mehr erfahren

    Bundesverdienstkreuz für Heinrich Wulff

    Für außerordentliches Engagement in der OG Herford erhielt Heinrich Wulff am 4. März 2015 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Im Auftrag des Bundespräsidenten nahm Landrat Christian Manz im Großen Ratssaal der Stadt die Ehrung vor. LV-Präsidentin Anne Feldmann sowie zahlreiche Wegbegleiter aus Familie, DLRG und anderen Sportvereinen lauschten der Lobrede des Landrates, der Heinrich Wulff als einen Pionier in der DLRG anpries. Der Aufbau des Vereinsheims am Waldfrieden war nur eins seiner großen Projekte, das er mit Bravour meisterte. Mit 19 Jahren trat er in die DLRG ein, war lange Jahre in der aktiven Rettungsschwimm- sowie Lehrscheinausbildung tätig, fungierte als Geschäftsführer und Kassenwart und leitete 35 Jahre lang als Vorsitzen ... Mehr erfahren

    Kombi-Fortbildung für Tauchlehrer

    Vom 28.02. - 01.03.2015 haben 25 Lehrtaucher, Tauchlehrer und Lehrtaucheranwärter die Kombifortbildung Tauchmedizin / Druckkammer in Münster besucht. Die Schwerpunkte dieses Lehrgangs lagen bei der Druckkammertechnik, einer Druckkammerfahrt, Taucherkrankheiten und die damit zusammenhängende neurologische Betrachtung. In Zusammenarbeit mit Dr. Rossbach und seinen Mitarbeitern aus der HBO-Praxis in Münster hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, außergewöhnliche neue Erfahrungen in der Druckkammer zu sammeln. Während des Aufenthaltes in der Druckkammer wurden jeweils Tauchgänge auf 30m Tiefe inkl. anschließender Dekompressionszeit simuliert. Während dieser Zeit konnten sowohl von den Teilnehmern in der Kammer, als auch von allen Beobac ... Mehr erfahren

    Erfolgreicher Pilotlehrgang

    Rechte und Pflichten, Führungslehre, Taktische Zeichen, Kartenkunde, Schutzziele der DLRG, Einsatzlehre sowie Gefahren und Verhalten an der Einsatzstelle waren die Themen des Pilotlehrganges „Helfer im Katastrophenschutz“ des Landesverbandes Westfalen in Haltern. Außer den Theorie-Einheiten standen auch der Praxisteil mit "Sandsäcken" und weiteren wichtigen Einsatzübungen auf dem Programm. Darüber hinaus wurden den neuen Helfern auch anhand von Einsätzen des Landesverbandes wichtige Erkenntnisse vermittelt. Neben Rudi Retter und den Lehrgangsleitern haben auch vier neue Referenten ihre Feuerprobe als Ausbilder für den Landesverband bestanden. Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer zum bestandenen Lehrgang. ... Mehr erfahren

  • Februar 2015

    Wolfgang Cech erhält Bundesverdienstkreuz

    Am 12. Februar wurde Wolfgang Cech, Vizepräsident des LV Westfalen, in einer Feierstunde im Kreishaus Recklinghausen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. In seiner Laudatio zeichnete Landrat Cay Süberkrüb die Stationen von Wolfgang Cech in der fast 50-jährigen DLRG-Mitgliedschaft auf. Seit 1974 im Vorstand der Ortsgruppe Marl, davon 1995 bis 2010 als Vorsitzender, machte er sich stark für zahlreiche Anschaffungen und initiierte die Strömungsrettung sowie eine Woche Fachausbildung Wasserrettung auf der Nordseeinsel Wangerooge für zwei Jugendgruppen. Die Zusammenarbeit mit Wassersport treibenden Vereinen einerseits und Hilfsorganisationen andererseits lag ihm stets am Herzen. Nach dem Motto „Humanität und Sport neu mit ... Mehr erfahren

  • Januar 2015

    Messe boot 2015 - Der Abbau

    Nach dem planmäßigen Ende der Messe am Sonntag, den 25.01. um 18.00 Uhr begann unmittelbar der Abbau. Die Stände mussten zerlegt und verladen werden. Die mobile Wachstation aus der Halle 14 wurde von den Kameraden der OG Dormagen in Zusammenarbeit mit dem THW Neuss wieder zurück an ihren Ursprungsstandort in Langenfeld transportiert. Material, das befreundete Unternehmen für die Präsentation am Tauchstand in der Halle 3 zur Verfügung gestellt hatten, fand den Weg zurück zu den Leihgebern. Das gesamte Klein-Material wie Prospekte, Flyer, aber auch Schaufensterpuppen u.ä. musste nach landesverbänden getrennt wieder zurück in die jeweiligen Geschäftsstellen gebracht werden. Am heutigen Montag wurde dann noch die Nivea 100 mit einem ... Mehr erfahren

    Sonntag, 25.01. – Tag 9 der Messe boot 2015

    Letzter Tag der Messe boot 2015. Einige Teamer der Standbesatzungen, die seit Freitag vergangener Woche ununterbrochen für die Besucher da sind, kommen langsam aber sicher an ihre Grenzen. Alle sind froh, als nach einem Endspurt-Tag um 18.00 Uhr das offizielle Ende der boot 2015 über die Hallenlautsprecher verkündet wird. Nun geht es noch an den Abbau, es muss alles sortiert und wieder eingeräumt werden. Dann wird auch schon wieder begonnen, die Vorräte aufzufüllen, Bilanz zu ziehen bei der Nachbesprechung und in gar nicht so ferner Zukunft beginnen bereits die Planungen für die boot 2016. Wir sehen uns in Düsseldorf vom 23. bis 31. Januar 2016! ... Mehr erfahren

    Samstag, 24.01. – Tag 8 der Messe boot 2015

    Heute ist der Tag mit dem stärksten Besucherandrang. Die Gänge sind gefüllt mit Menschen und an den Ständen bilden sich dichte Trauben von interessierten Besuchern, die Gespräche führen und Informationen einholen möchten. Natürlich sind auch heute wieder die Kindergarten-Teamer im Kinderland unterwegs und auch die Vorführungen im Tauchturm finden wie an jedem boot-Wochenende statt. Im Aktionsbecken ist jeden Tag Programm, so auch heute. Leider zu einer etwas unglücklichen Zeit direkt morgens um 10.15 Uhr, aber das hält die Wasserretter nicht ab, sich mit Feuereifer in die Vorführung zu stürzen. ... Mehr erfahren

    Freitag, 23.01. – Tag 7 der Messe boot 2015

    Auch heute ist der Besucherstrom nicht ganz so stark wie an den Wochenenden. Zudem findet am Nachmittag die Verleihung der Fluthelfernadel an die Helfer, die aus dem LV Nordrhein im Hochwassereinsatz in Magdeburg und Schönebeck waren, statt. Hier sind auch einige Kameraden dabei, die über die Woche schon Dienst auf der Messe getan haben. Abends finden sich dann alle wieder zur Helferparty am Jan-Schmitz-Haus zusammen und stoßen bei Gulaschsuppe und kalten Getränken an. In Halle 3 findet heute die legendäre Hallenparty statt, wo ausgiebig gefeiert, geschwooft und auch das eine oder Kaltgetränk genossen wird. ... Mehr erfahren

    Donnerstag, 22.01. – Tag 6 der Messe boot 2015

    Ein ruhiger Messetag – der Andrang der Besucher ist eher übersichtlich. Zeit, für die Standbesatzung nach Party in Halle 3 und Empfang in Halle 14 etwas durchzuatmen. ... Mehr erfahren

    Mittwoch, 21.01. – Tag 5 der Messe boot 2015

    Heute ist der große Tag in Halle 14 – Empfang mit vielen Gästen und einiger Prominenz. Die Talkrunde zum Thema Ehrenamt ist hochkarätig besetzt und es finden sich einige Vertreter aus der Landespolitik, befreundeten Verbänden und aus den Landesverbandsvorständen aus Nordrhein und Westfalen ein. Die einhellige Meinung ist anschließend, dass das wieder eine gut organisierte Veranstaltung war, bei der es interessante Einblicke und Diskussionen gab. Im Laufe des frühen Nachmittags leert sich der Stand dann von den Gästen und auch der Besucherstrom ist am „Bergfest“ der Messe eher überschaubar. ... Mehr erfahren

    Dienstag, 20.01 – Tag 4 der Messe boot 2015

    Der Dienstag ist traditionell der Tag, an dem die Taucher in Halle 3 zum abendlichen Empfang einladen. Außerdem feiert der Kamerad Michael Schnurbus heute seinen Geburtstag – Happy Birthday und alles Gute! Abends werden eine Menge Gäste begrüßt uns Serrano-Schinken und Altbier heben die Stimmung. In Halle 14 laufen derweil schon die ersten Vorbereitungen für den offiziellen Empfang am nächsten Tag. ... Mehr erfahren

    Montag, 19.01. – Tag 3 der Messe boot 2015

    Wie erwartet ist der Montag ein eher ruhiger Messetag. Damit ist für alle, die Dienst an den Ständen tun, heute auch mal Gelegenheit, etwas Luft zu holen und sich auch mal selbst ein wenig zu umzuschauen, was es denn alles spannendes zu entdecken gibt. ... Mehr erfahren

    Sonntag, 18.01. - Tag 2 der Messe boot 2015

    Auch heute brummt die Halle 3! Zu den Vorführungen im Tauchturm, die an den Wochenenden jeweils um 12.00 Uhr stattfinden, kommen interessierte Besucher wie auch zu den Präsentationen im Aktionsbecken in Halle 14. Das Team findet sich und die Bereitschaft der Zuschauer, mitzumachen nimmt zu. ... Mehr erfahren

    Samstag, 17.01. - Tag 1 der Messe boot 2015

    Der erste Tag der Messe boot 2015 startet in der Halle 14 etwas verhalten, in der Halle 3 ist dagegen direkt ordentlich was los. Viele Besucher und einhelliges Lob für den besonders gelungenen Stand der DLRG-Taucher. Nach etwas schleppendem Beginn belebt sich auch das Besucheraufkommen in der Halle 14. ... Mehr erfahren

    Expertenrunde am Tauchstand

    Am DLRG-Stand in Halle 3 findet während der Messe täglich eine Expertenrunde statt. Immer zwischen 11 und 12 Uhr kommen Gäste aus den unterschiedlichsten Bereichen rund ums Tauchen an den Stand. ... Mehr erfahren

Unsere News als RSS-Feed:

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.